Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mit dem neuen F.109 geht's 2009 auf Titeljagd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW Sauber F1 Team  

Mit dem neuen F.109 geht's 2009 auf Titeljagd

20.01.2009, 08:54 Uhr | Motorsport-Total.com

Nick Heidfeld präsentiert stolz den neuen BMW F.109 (Foto: xpb.cc)Nick Heidfeld präsentiert stolz den neuen BMW F.109 (Foto: xpb.cc) Als letzter der vier Titelanwärter hat das BMW Sauber F1 Team das neue Auto für die Formel-1-Saison 2009 vorgestellt. Um 9 Uhr enthüllten die beiden Fahrer Nick Heidfeld und Robert Kubica in Valencia den neuen Boliden F.109. Anschließend absolvierte Kubica die Jungfernfahrt auf dem Grand-Prix-Kurs, der 2008 seine Formel-1-Premiere erlebte.

Nachdem im Vorjahr in Montreal der erste Sieg gelungen ist (Kubica und Heidfeld sorgten sogar für einen Doppelsieg), will BMW-Sauber gemäß der eigenen Zielsetzung in dieser Saison um den WM-Titel mitkämpfen.

Foto-Show Das ist der neue BMW F.109
Foto-Show Bilder vom Rollout des neuen F.109

Alle News zum Thema Formel 1

Theissen: "Konstant an der Spitze mitfahren"

Im Vorjahr hatte BMW-Sauber den dritten Rang in der Konstrukteurs-Wertung belegt und dabei die wenigsten Ausfälle aller Teams zu verzeichnen. 2009 will man noch höher hinaus. BMW Motorsport Direktor Mario Theissen: "Wir haben den Anspruch, uns im Verhältnis zur Konkurrenz weiter zu steigern. Mit dem Doppelsieg in Kanada und insgesamt elf Podestplätzen haben wir 2008 Zeichen gesetzt. 2009 wollen wir unsere erstklassige Zuverlässigkeit beibehalten und parallel unsere Leistungsfähigkeit steigern, um konstant an der Spitze mitfahren zu können. Wir sind uns bewusst, dass das ein sehr hohes Ziel ist. Es ist der letzte Schritt, und der ist bekanntlich der schwierigste."

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison

Erfahrungswerte über Bord geworfen

Die Herausforderung beim Bau des neuen Autos war riesig: Wegen eines grundlegend neuen Reglements mussten jede Menge Erfahrungswerte über Bord geworfen werden. Die Entwicklung des fundamental anderen Rennwagens wurde noch früher als sonst in Angriff genommen. Bereits im Februar 2008 begann die Konzeptphase für den BMW Sauber F1.09. Er gibt ein völlig anderes Bild als alle seine Vorgänger ab: Die Fahrzeugnase ist höher und viel breiter. Der riesige, aus drei Elementen bestehende Frontflügel geht über die gesamte Fahrzeugbreite.

Nur noch ein Minimum an Aerodynamik-Accessoires

Der Heckflügel dagegen ist reglementbedingt erheblich schmaler und steht ungewohnt hoch im Wind. Feine Aerodynamik-Accessoires wie Luftleitbleche und Kühlluftöffnungen wurden auf ein Minimum reduziert. Augenfällig sind auch die vorn höheren Seitenkästen. Profillose Slicks feiern 2009 ihr Formel-1-Comeback. Dadurch wächst speziell die Haftung der Vorderreifen, was eine Gewichtsverlagerung Richtung Nase wünschenswert macht.

Integration von KERS eine zentrale Aufgabe

Dem entgegen wirkt allerdings ein anderes Novum: der optionale KERS-Einsatz, dessen Elemente für Mehrgewicht im hinteren Wagenbereich sorgen. Neben der Aerodynamik war die Integration des KERS eine ebenso zentrale Aufgabe wie die optimale Nutzung der neuen Slicks. Hierfür erfuhr die Vorderachse Änderungen, die Hinterachse ist eine Neukonstruktion.

Motorlaufleistung wurde erhöht

Während das Chassis in Hinwil entstand, wurde das KERS in München entwickelt. Dort musste die Mannschaft um Markus Duesmann (Leiter Antrieb) auch den BMW V8-Motor fit machen für die ebenfalls per Reglement vorgeschriebene Erhöhung der Laufleistung. Acht Motoren sind jedem Fahrer für die insgesamt 17 Rennen zugeteilt.

Neue Technik, gleiche Fahrer

In der Technik des Autos ist kein Stein auf dem anderen geblieben, aber die Akteure am Lenkrad sind dieselben wie 2008. Das BMW Sauber F1 Team tritt erneut mit dem Polen Robert Kubica und dem Deutschen Nick Heidfeld an. Und auch der im Vorjahr an Bord genommene Test- und Ersatzfahrer Christian Klien (26) bleibt im Boot.

Kubica will seine Form von 2008 halten

Beide Einsatzpiloten bestachen 2008 durch hohe Zuverlässigkeit. Die meisten Punkte für das Team sammelte Kubica. In Kanada trug er sich erstmals in die Siegerliste der Formel 1 ein, holte in Bahrain die erste Pole-Position für das Team und stand zudem dreimal als Zweiter und dreimal als Dritter auf dem Podium. Für 2009 wünscht sich der Krakauer: "Dass wir zu Saisonbeginn so stark sind wie 2008 und diese Performance bis zum Finale halten können."

Heidfeld: "Zuversichtlich, dass wir gut aufgestellt sind"

Sein Teamkollege Heidfeld verbuchte vier zweite Plätze und sorgte für die ersten beiden schnellsten Rennrunden des Teams. Vor der neuen Saison sagte er: "Das Team hat die umfangreichen Veränderungen früh in Angriff genommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir gut aufgestellt sind, und freue mich auf den Auftakt, wenn wir sehen werden, ob sich die Kräfteverhältnisse verschoben haben."

Übersicht über die Teampräsentationen 2009

Ferrari

Der neue F60 beim Rollout
Bilder des neuen F60
Ferrari enthüllt neuen F60
Felipe Massa: "F60 ist schön und schnell"

Toyota

So sieht der neue TF 109 aus
Toyota will endlich den ersten Sieg

McLaren-Mercedes

Hoch hinaus: Präsentation des neuen Silberpfeils
So sieht der neue MP4-24 aus

Renault

Kleine Überraschungen bei der Renault-Präsentation
Bilder des neuen R29 von Renault

Williams

Williams-Präsentation ohne viel Tamtam
Bilder des neuen FW31

BMW Sauber F1 Team

Nick Heidfeld und sein neuer Dienstwagen
Bilder des neuen BMW F.109
Bilder vom Rollout des neuen F.109

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal