Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VIPs sind Rangnick schon jetzt ein Dorn im Auge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TSG 1899 Hoffenheim  

VIPs sind Rangnick schon jetzt ein Dorn im Auge

25.01.2009, 12:34 Uhr | sid

Hoffenheims Coach Ralf Rangnick inmitten der neuen Rhein-Neckar-Arena am Tag ihrer Eröffnung. (Foto: ddp) Spätestens mit der Eröffnung des schicken neuen Stadions ist es vorbei mit dem Dorfverein Hoffenheim. Kaum ist die Rhein-Neckar-Arena des Sensations-Herbstmeisters der Bundesliga eingeweiht, würde Cheftrainer Ralf Rangnick die von Mäzen Dietmar Hopp gerufenen Geister gerne wieder loswerden: "Als ich mich nach rund zehn Minuten umgedreht habe, war die Tribüne immer noch leer. Vielleicht wurde in den VIP-Räumen auf den Tischen gezaubert? So etwas tut mir in der Seele weh!"

Ralf Rangnick Kein Gedanke die Meisterschaft

Video
Hoffenheim Torjäger Ibisevic will bleiben
Video



45 Minuten Desinteresse

Rangnick, dessen zweijährige sportliche Aufbauarbeit das i-Tüpfelchen auf Hopps Stadionpläne setzte, befürchtet Schlimmes: "Wenn das auch beim Rückrundenstart gegen Energie Cottbus so ist, bekomme ich Probleme mit meinem Gemüt", bemerkte der ehemalige Jugendausbilder und Bundesliga-Cheftrainer des VfB. Der "Fußball-Professor" machte keinen Hehl aus seinem Unmut über das Verhalten der meist gut betuchten Zuschauer auf der Haupttribüne, die erst weit nach Anpfiff zur zweiten Hälfte des Eröffnungsspiels gegen eine Rhein-Neckar-Auswahl (6:2) wieder auf ihre Plätze zurückgekehrt waren.

1899 Hoffenheim Obasi fehlt zum Auftakt
Wolken im Paradies Probleme bei Hoffenheim
Video
Video

Leichte Trübung der Stimmung

"Vielleicht bin ich zu sehr Traditionalist, aber wenn ich daran denke, dass viele Leute keine Karten mehr bekommen haben...", meinte Rangnick und trübte mit seinem kurzen Anflug von schlechter Laune ein wenig die ansonsten gelungene Einweihung des 30.150 Zuschauer fassenden Stadions in Sinsheim.

Hopp fast zu Tränen gerührt

Dabei war es drei Stunden zuvor noch so harmonisch zugegangen. Als Mäzen Hopp, der sich die Arena 60 Millionen Euro kosten ließ, kurz nach 15.00 Uhr bei seiner Eröffnungsrede von Sprechchören der Fans ("Dietmar, wir danken dir") unterbrochen wurde, war der Milliardär sichtlich gerührt. "Das war ein bewegender Moment", gestand Hopp kurz bevor der dreimalige Welt-Schiedsrichter Markus Merk das Spiel anpfiff und die Hoffenheimer den einzigen Schönheitsfehler der Eröffnungsfeier hinnehmen mussten.

Wormser Bolm sorgt für kurzen Schreckmoment

Den ersten Treffer im neuen Stadion erzielte nämlich kein 1899-Profi, sondern Auswahl-Akteur Christian Bolm von Wormatia Worms (15.). Das änderte allerdings nichts daran, dass nach der Partie mit einem Showprogramm und einem Feuerwerk gefeiert wurde.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Zum Durchklicken Der Winterfahrplan der Bundesligisten

2011 schon WM-Schauplatz

Vor dem Eröffnungsspiel hatte Hopp die Arena gemeinsam mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger und dem Sinsheimer Oberbürgermeister Rolf Geinert eingeweiht. Damit war die Zeit im Mannheimer Exil, in dem Hoffenheim in der Hinrunde unbesiegt geblieben war, endgültig beendet. "Das ist ein weiterer großartiger Tag in der Vereinsgeschichte von 1899 Hoffenheim. Wir sind sehr stolz auf diese phantastische Arena. Ich freue mich, dass hier etwas ganz Besonderes geschaffen wurde", sagte Hopp zum neuen Fußball-Tempel, der direkt neben der Autobahn 6 steht und der im Jahr 2011 Schauplatz der Frauen-WM sein wird: "Ich wünsche mir eine unendliche Fortsetzung des Wunders von Hoffenheim in diesem Stadion."

Heiß begehrte Tribünenplätze

Der Stolz Hopps kommt nicht von ungefähr. Schließlich hatte der Klub bereits im Vorfeld der Eröffnung alle 20.000 angebotenen Dauerkarten verkauft. Zudem sind die knapp 1500 Business-Sitze zum Preis von jeweils 3670 Euro sowie die 40 Logen für die Rückrunde und die kommende Saison längst ausverkauft. Auch der anwesende Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Theo Zwanziger, war beeindruckt: "Dieses Stadion ist ein Schmuckstück."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal