Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Handball-WM: Aus für Kraus - DHB-Teamarzt beklagt medizinische Versorgung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-WM - Deutschland  

DHB-Teamarzt beklagt medizinische Versorgung

26.01.2009, 00:51 Uhr | Mike Glindmeier, t-online.de

Michael Kraus liegt verletzt auf dem Hallenboden. (Foto: dpa)Michael Kraus liegt verletzt auf dem Hallenboden. (Foto: dpa) Angeschlagen reiste Michael Kraus zur Handball-Weltmeisterschaft nach Kroatien, verletzt trat er nach der bitteren Niederlage gegen Norwegen die Heimreise an. "Ich wurde im Angriff gestoßen, verlor das Gleichgewicht, mein Oberkörper knickte weg, aber mein Fuß blieb stehen. Es hat geknallt, da wusste ich gleich, das war’s", schildert der DHB-Kapitän die Situation, die ihm einen Abstecher ins Krankenhaus von Zadar bescherte.

Wenig später war klar, dass sich der Lemgoer einen Außenbandriss im linken Knöchel zugezogen hat. Damit ist die WM für den 81fachen Nationalspieler beendet.

Deutschland - Norwegen DHB-Team verliert Spiel und Michael Kraus
Foto-Show Die besten Bilder von Deutschland - Norwegen
Spielplan Alle Teams und Gruppen der Handball-WM

Genaue Diagnose nicht möglich

"Ob zwei oder alle drei Bänder gerissen sind, konnten wir leider nicht feststellen. Dafür reichten die medizinischen Geräte wiederum nicht aus“, ereiferte sich Teamarzt Dr. Berthold Hallmaier. Wie schon in der Vorrunde in Varazdin bei der Verletzung von Christian Sprenger war eine genaue Diagnose aufgrund fehlender medizinischer Gerätschaften nicht möglich.

Klühspies-Blog "Das war ein echter Skandal"

"Mussten um einen Gipsverband betteln"

"Die medizinische Versorgung ist einer Weltmeisterschaft absolut unwürdig", sagt Dr. Hallmaier. "Um einen Gipsverband mussten wir betteln, Krücken waren nicht zu bekommen. So etwas ist höchst fahrlässig." Mimi Kraus soll nun so schnell als möglich nach Deutschland zurück, um dort endgültige Klarheit über die Schwere der Verletzung zu erlangen und eine entsprechende Behandlung einzuleiten.

Hauptrunde Polen wahrt Halbfinal-Chance
Foto-Show Das deutsche WM-Aufgebot

Hens-Einsatz weiter fraglich

Auch für Pascal Hens, in den letzten Turnieren ohnehin arg gebeutelt, könnte die WM 2009 beendet sein. "Pommes hat entweder eine Muskelverhärtung im linken Oberschenkel oder eine leichte Zerrung“, erläuterte Hallmaier. "Ein weiterer Einsatz bei dieser WM ist fraglich.“ Heute Vormittag soll eine genaue Untersuchung ergeben, wie schwer der Hamburger Shooter verletzt ist.

Zum Durchklicken Kettenraucher und Titelsammler - die Stars der WM
Zum Durchklicken Diese Stars sind bei der WM nur Zuschauer

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal