Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-Piloten müssen hungern: Gewichtsregel sorgt für Magerwahn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Neue Gewichtsregel: Die Formel 1 im Magerwahn

29.01.2009, 08:53 Uhr | t-online.de

Formel-1-Pilot Robert Kubica (Foto: imago)Formel-1-Pilot Robert Kubica (Foto: imago) Gefährliche Tendenz in der Formel 1: Weil das Mindestgewicht "Auto plus Fahrer“ mittlerweile für alle Teams gleich ist und bei 605 Kilo liegt, bemühen sich die Piloten, ihr Gewicht reduzieren.

"Ich habe innerhalb von sechs Wochen sieben Kilo abgenommen, aber mehr geht nicht“, sagte BMW-Pilot Robert Kubica dem "Express".

Formel 1 Toyota bleibt Krösus
Rote Göttin Ferrari präsentiert neuen Renner F60
Rückzug Honda steigt aus der Formel 1 aus

Alle News zum Thema Formel 1

Kubica: Bei 69 Kilogramm ist Grenze erreicht

Die Abnahme-Bestrebungen der Formel-1-Piloten sind nötig geworden, da die Möglichkeiten zur Gewichtseinsparung am Material der Rennwagen weitestgehend ausgeschöpft sind. Im Gegenteil: Das neue Energierückgewinnungssystem KERS bringt ab der neuen Saison den Boliden 81,6 Zusatz-PS, erschwert das Auto dafür um etwa 35 Kilogramm. "KERS wiegt 35 Kilo und benachteiligt große und schwere Fahrer, weil das Minimalgewicht plus Pilot das gleiche blieb wie im Vorjahr“, sagte Kubica und gesteht: "Ich kann bei 1,85 m maximal auf 69 Kilo abmagern.“

Kooperation Bald Mercedes-Power für Honda?
Rückzug Honda steigt aus der Formel 1 aus

Rosberg fordert Solidarität

Williams-Pilot Nico Rosberg ist mit dem Reglement nicht einverstanden. "Ich finde die Gewichtsregel unfair, große Fahrer sind von vornherein benachteiligt“, sagte der 24-Jährige dem Magazin "Speedweek". Rosberg fordert Solidarität von seinen Kollegen: "Darüber sollte man in der Fahrervereinigung GPDA dringend reden.“

Ferrari Große Personalrotation
Finanzkrise FIA legt großen Sparplan vor

Zusatzgewichte im Boliden verteilt

BMW-Konstrukteur Willy Rampf nutzte die verlorenen Kilos Kubicas, um Zusatzgewichte tief im Auto zu verteilen und dadurch den Schwerpunkt des BMW um 15 Millimeter zu senken. Die bessere Fahrbarkeit ließ den 24-Jährigen zwischenzeitlich in dem Kampf um die Weltmeisterschaft eingreifen.

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Gewicht als Einstellungskriterium

Experten warnen: Eine weitere Gewichtsabnahme wäre ein Sicherheitsrisiko, bei den Fliehkräften, die der Körper eines Piloten aushalten muss. Das tut dem Magerwahn allerdings keinen Abbruch. "Die Teams fragen bereits, wie viel du wiegst“, sagte Kubica. Andere Rennfahrer eifern ihm nach.

Toro Rosso Schweizer wird Vettel-Nachfolger

Auch Alonso und Hamilton hungern

Der spanische Ex-Weltmeister Fernando Alonso hat von seinen 70 Kilo beim Saisonfinale 2008 bereits drei abgespeckt. Und zwei müssen laut seinem Physiotherapeuten Fabrizio Borra noch runter: "65 Kilo sind ideal.“ Der aktuelle Weltmeister Lewis Hamilton ist stolz darauf, weniger Fett als ein Model zu haben: „An mir ist nichts dran.“

Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Auch die deutschen Piloten hungern

Auch die deutschen Piloten achten auf ihr Gewicht. Nick Heidfeld ist mit 58 Kilo bei 1,64 Meter schon ein Leichtgewicht, ringt aber weiter hart um jedes Pfund. Sebastian Vettel und Timo Glock wiegen beide lediglich 64 Kilogramm. Nico Rosberg plädiert für ein variables Gewichtslimit, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Der Deutsche ist sich allerdings sicher: "Das werden die Kleinen bestimmt zu verhindern wissen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal