Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Red Bull von Marc Webber lernen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Vettel: Von Webber profitieren und der Allerbeste werden

30.01.2009, 12:57 Uhr | sid, t-online.de

Sebastian Vettel will im Red Bull in der kommenden Formel-1-Saison angreifen. (Foto: imago)Sebastian Vettel will im Red Bull in der kommenden Formel-1-Saison angreifen. (Foto: imago) Sebastian Vettel will nach seinem Wechsel von Toro Rosso zum großen Schwesterteam Red Bull von seinem neuen Teamkollegen Mark Webber lernen und von dessen Erfahrung profitieren. "Mark ist schon lange genug im Geschäft, der gehört zu den besten Fahrern", sagte der 21-Jährige in einem Interview mit dem Monatsmagazin "Red Bulletin".

Dennoch wolle er natürlich versuchen, schneller als der 32-jährige Australier zu sein. "Ich will vorne sein, sonst wäre ich nicht hier", sagte Vettel.

Neue Regeln Magerwahn in der Formel 1
Formel 1 Toyota bleibt Krösus

Alle News zum Thema Formel 1

Webber ist der erste Gegner

Der Pilot, im vorigen Jahr in Monza jüngster GP-Sieger der Formel-1-Geschichte, will dennoch Mark Webber den Platz als Nummer eins in seinem neuen Team streitig machen. "Tatsache ist, dass der Teamkollege dein erster Gegner ist", wertet es Vettel als persönliche Niederlage, langsamer als der Teamkollege mit dem gleichen Paket zu sein. Außerdem müsse man "jeden schlagen, wenn man der Beste sein will. Ganz egal, ob der einen roten, blauen oder gelben Overall trägt."

Kooperation Bald Mercedes-Power für Honda?
Rückzug Honda steigt aus der Formel 1 aus

Teamsport Formel 1

Hohe Erwartungen setzt Vettel in den vom früheren Weltmeister-Designer Adrian Newey entworfenen Red Bull RB5, der am 9. Februar in Jerez vorgestellt wird. "Ich hoffe natürlich, dass das Auto eine Rakete wird. Adrian ist ein Top-Top-Mann, aber die Formel 1 hängt längst nicht von einem einzelnen Menschen ab. Formel 1 ist mehr und mehr ein Teamsport geworden, allein hast du keine Chance", sagte Vettel.

Ferrari Große Personalrotation
Finanzkrise FIA legt großen Sparplan vor

Motor macht nur einen kleinen Unterschied

Große Verbesserungen durch den Renault-Motor, der mit Genehmigung des Automobil-Weltverbandes FIA stärker werden durfte, erwartet der Hesse nicht. "Der Zeitunterschied, den der Motor ausmacht, ist kleiner als man glaubt. Dennoch: eine Ausrede weniger", erklärte der Shootingstar, dessen Vorbild Rekordweltmeister Michael Schumacher ist. "Im Moment setzt der Michael Schumacher noch immer die Benchmark für mich".

Video-Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Toro Rosso Schweizer wird Vettel-Nachfolger

Keine Vorteile durch Slicks

Vorteile durch die Umstellung auf profillose Slick-Reifen sieht Vettel auch nicht: "In der Formel 1 sind durchweg keine Pappnasen unterwegs. Selbst wenn man ihnen Dreiräder mit Slicks, Rillenreifen oder sonst was gibt, wird es schwer sein, schneller als diese Leute zu sein, weil sie 99 Komma irgendwas Prozent aus jedem Fahrzeug zu holen gewohnt sind."

Fahrerwertung 2008 Hamilton ist der neue Champion
Teamwertung 2008 Ferrari holt den Titel

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal