Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04 im Chaos: Spielergehälter sollen nun gesenkt werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Weiterhin Chaos auf Schalke

04.02.2009, 09:41 Uhr | t-online.de

Trainer Rutten und Manager Müller stehen im Kreuzfeuer der Kritik. (Foto: imago)Trainer Rutten und Manager Müller stehen im Kreuzfeuer der Kritik. (Foto: imago) Der FC Schalke 04 kommt einfach nicht zur Ruhe. Neben dem sportlich enttäuschenden Abschneiden in der Bundesliga (Platz neun) und dem Aus im internationalen Wettbewerb scheint dem Verein nun auch das Geld auszugehen. Nach Berichten der "Welt" muss der ehemalige "Meister der Herzen" die Gehaltskosten um bis zu 20 Prozent senken.

Insgesamt sechs Spieler erhielten deshalb im Winter die Freigabe des Vereins. Neben unzufriedenen Dauerreservisten wie Albert Streit, Peter Lövenkrands oder Ze Roberto II wurde mit Fabian Ernst kurz vor Transferschluss noch ein Stammspieler abgegeben. Und auch Kevin Kuranyi wollte weg aus Schalke.

Kriegen die Verantwortlichen bei Schalke das Chaos noch in den Griff? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels!



Video Schalke gehen die Spieler aus
Schalke Kuranyi wollte weg
Kommentar Schalkes Trainer Rutten droht das Aus

KönigFAN Wählen Sie den besten Fan von Schalke 04

Keine klare Linie bei den Verantwortlichen

Der Ex-Nationalspieler Kuranyi taugt als Sinnbild für den Zick-Zack-Kurs des Klubs. Nachdem er bei Manager Andreas Müller angefragt hatte, ob es Angebote für ihn gäbe, sagte der ihm: "Da kann kommen, was will - es gibt keine Möglichkeit für Dich hier wegzukommen." Kurz darauf ließ Schalke ein Statement Kuranyis auf der klubeigenen Homepage veröffentlichen, in dem der Stürmer scheinbar mit den Wechselgerüchten aufräumte: "Für mich ist klar: Ich will mich hier bei Schalke 04 durchsetzen und beweisen. Niemand wird ein wirklich großer Spieler, wenn er in schweren Zeiten davon läuft. Ich laufe nicht vor Problemen weg, ich will mich hier auf Schalke durchbeißen." Dass der Wechselwunsch des Angreifers bis dahin längst ein offenes Geheimnis war, hatten die Verantwortlichen bei den Königsblauen wohl nicht bemerkt.

Alle Winter-Transfers Klubs schlagen noch mal kräftig zu

Kuranyi: "Müssen zusehen, dass wir nicht auseinanderbrechen"

Nicht die einzige Baustelle im Tollhaus Schalke. Dass es nach dem Ernst-Abgang keine Neuverpflichtungen mehr gab, treibt Kuranyi die Sorgenfalten auf die Stirn. "Es ist nicht gut, Top-Leute zu verlieren und keinen neuen Spieler zu bekommen. Wir müssen jetzt sehr aufpassen als Team und zusehen, dass wir nicht auseinanderbrechen", sagte der Stürmer der "Sport Bild". Manager Müller teilt diese Befürchtungen nicht: "Auf der Position von Ernst haben wir mit Jermaine Jones und Orlando Engelaar gute Optionen.“

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Hat Farfan die Verantwortlichen belogen?

Auch um Jefferson Farfan gibt es Verwirrung. Der Angreifer flog diese Woche mit der Erlaubnis seines Klubs in seine Heimat Peru. Offizielle Begründung: Seine Großmutter liegt im Sterben. Doch nach Berichten peruanischer Medien hat Farfan die Stippvisite genutzt, um für seine Freundin Melissa eine Party zu organisieren und so die angeblich kriselnde Beziehung zu retten. Der peruanische Journalist Cesar Guillermo Manayay sagte der "Bild"-Zeitung: "Beide Omas sind nach unseren Informationen kerngesund."

Sportkolleg-Video

HSV-Neuzugang Streit wird immer nur verarscht
Bundesliga Bayer punktet in Dortmund

Farfan spricht von Übersetzungsfehler

Der Revierklub bemühte sich nach Aufkommen der Gerüchte, die Wogen zu glätten und bat den Stürmer, der noch nicht zurückgekehrt ist, auf der Schalker Homepage Stellung zu beziehen. Auf die Frage, ob seine Großmutter im Sterben liege, antwortet Farfan allerdings nur: "Oh, ich fürchte da ist wohl etwas bei der Übersetzung schiefgegangen. Ich hatte immer Hoffnung, dass alles wieder gut wird." Eine Stellungnahme, die erneut kein gutes Bild auf Schalke wirft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal