Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin kann in Bielefeld nach ganz oben springen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

19. Spieltag - Freitagsspiel  

Hertha BSC auf dem Sprung nach ganz oben

05.02.2009, 13:21 Uhr | t-online.de, sid

Den Ball im Blick: Thorben Marx (li.) und Herthas Cicero (Foto: imago)Den Ball im Blick: Thorben Marx (li.) und Herthas Cicero (Foto: imago) Hertha BSC kann mit einem Sieg für mindestens einen Tag an die Bundesliga-Tabellenspitze springen. Doch die Chance auf Platz eins lässt alle Beteiligten zumindest nach außen hin völlig kalt. "Das hat für mich derzeit keine Bedeutung, viel wichtiger sind die drei Punkte", sagte Hertha-Manager Dieter Hoeneß vor dem Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld am Freitag (ab 20.15 Uhr im Live-Ticker von t-online.de).

"Außerdem sind wir im Windschatten der anderen bislang ganz gut vorangekommen", so Hoeneß weiter.

Video Hertha nimmt die Tabellenführung ins Visier

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Vom Jäger zum Gejagten?

Bei einem Sieg wären die Berliner plötzlich Gejagter statt Jäger. Diese Aussicht scheint ihnen gar nicht so recht zu behagen, also nimmt Hoeneß den Druck von der Mannschaft: "Wir werden an unserem realistischen Saisonziel Platz fünf nichts ändern." Auch die Spieler, von denen einige zuletzt öffentlich vom Titel sprachen, halten sich jetzt zurück: "Von einer Tabellenführung über Nacht können wir uns nichts kaufen. Wir haben wichtigere Ziele", sagte Mittelfeldspieler Maximilian Nicu.

Zukunftspläne Preetz beerbt Manager Hoeneß 2010
Abschied Marko Pantelic will zu einem Topklub

Trainer Favre mit Personalsorgen

Hertha reist mit großen Personalsorgen auf die Alm. Stürmer Marko Pantelic, der gegen Eintracht Frankfurt beide Treffer erzielte, fällt mit einer Kapselzerrung im Kniegelenk aus. Gojko Kacar muss wegen einer Achillessehnenreizung passen. Zudem ist der Einsatz von Kapitän Arne Friedrich fraglich, der aufgrund starker Rückenschmerzen nicht am Abschlusstraining teilnahm.

Foto-Show Alle Wintertransfers im Überblick

Frontzeck traut Hertha den Titel zu

Understatement in den eigenen Reihen, überschwängliches Lob vom Gegner. "Berlin traue ich den Titel zu. Die haben sich langsam, aber verdient nach oben geschlichen", sagte Bielefelds Trainer Michael Frontzeck - vermutlich nicht ohne Hintergedanken. In die Rolle des krassen Außenseiters wollen die Berliner den Kontrahenten jedoch nicht schlüpfen lassen. Hoeneß verweist auf den Auswärtssieg der Arminia bei Werder Bremen: "Darüber war ich sehr froh. Jetzt hat hoffentlich jeder gesehen, dass Bielefeld nur schwer zu schlagen ist."

Wichniarek gegen die alten Kollegen

Viel wird davon abhängen, wie Bielefelds Topstürmer Artur Wichniarek in die Partie findet. Er gab von 2003 bis 2005 ein recht glückloses Gastspiel in Berlin, das Verhältnis zum alten Arbeitgeber ist nicht zum Besten bestellt. Erst vor kurzem musste der Pole 26.000 Euro Strafe zahlen, weil er in einem Interview vor einem Jahr gegen eine Verschwiegenheitsklausel verstoßen hatte. Wichniarek hat in dieser Saison bereits elf Tore erzielt, darunter das Tor zum 1:1-Endstand im Hinspiel.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Bielefeld: Eilhoff - Bollmann, Mijatovic, Kucera, Schuler - Kirch, Kauf, Marx, Munteanu - Katongo, Wichniarek.

Hertha: Drobny - von Bergen, Friedrich (Cufre), Simunic, Stein - Ebert, Nicu, Cicero, Babic - Raffael, Woronin.

Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal