Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin: Pantelic will seinen Preis bestimmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

Pantelic: "Ich bestimme den Preis"

11.02.2009, 11:12 Uhr | t-online.de

Marko Pantelic, enfant terrible bei Hertha BSC. (Foto: imago)Marko Pantelic, enfant terrible bei Hertha BSC. (Foto: imago) Marko Pantelic, Stürmer von Hertha BSC, kann sich einen Verbleib beim Hauptstadtklub vorstellen, allerdings zu seinen Konditionen. "Als ich nach Berlin kam, konnte Hertha den Preis bestimmen. Das ist nun anders. Ich bestimme den Preis", sagte der Serbe der "Sport Bild".

Der exzentrische Angreifer weiß um seinen Marktwert. Von vielen ausländischen Topklubs lägen Angebote für die nächste Saison vor, von der Hertha fehlt eine entsprechende Offerte noch.

Pokert Marko Pantelic bei den Vertragsverhandlungen zu hoch? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels!

Absage Friedrich muss gegen Norwegen verletzt passen

Zukunftspläne Preetz beerbt Manager Hoeneß 2010
Abschied Marko Pantelic will zu einem Topklub

"Muss an meine Zukunft denken"

Pantelic rechnet damit, dass Berlins Manager Dieter Hoeneß demnächst die Vertragsverhandlungen aufnimmt. "Ein Verbleib ist möglich. Hertha bleibt mein erster Ansprechpartner. Wenn der Verein mir das gewünschte Angebot macht, vergleiche ich es mit allen Anfragen, die mir vorliegen." Der 30-Jährige will mit seinem möglicherweise letzten großen Vertrag seine Leistung in Berlin honoriert wissen: "Ich bin nun in einer Situation, in der ich an meine Zukunft denken muss. Ich habe mir einen großen Namen und ein gutes Image in den letzten vier Jahren bei Hertha gemacht."

Kommentar Meyer zu holen war ein Fehler
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Pantelic spürt viele Neider in Berlin

Pantelic weiß, dass nicht jeder innerhalb des Klubs einer Vertragsverlängerung positiv gegenüber steht: "Der eine oder andere in Berlin gönnt mir meinen Erfolg nicht. Ich polarisiere halt. Ob Pressevertreter oder bestimmte Leute aus dem Verein. Mit Angriffen muss ich immer rechnen." Dennoch: Für seinen Herzensklub wäre der Angreifer sogar zu Gehaltseinbußen bereit: "Wenn ich alle Angebote vergleiche und merke, dass das Hertha-Angebot im Totalen 20 Prozent schlechter ist als das beste, würde ich es akzeptieren. Diesen Deal würde ich nur für meinen Verein Hertha BSC eingehen."

KönigFAN
Ribéry Interesse von Real bestätigt
Foto-Show Alle Wintertransfers im Überblick

Unter Favre keinen Stammplatz mehr

Pantelic hat in dieser Saison nach 16 Einsätzen sechs Treffer und vier Assists auf dem Konto. Insgesamt hat der 30-Jährige, der 2005 von Roter Stern Belgrad nach Berlin wechselte, in 104 Bundesligaspielen 44 Tore erzielt. Seitdem der Schweizer Lucien Favre die Hertha trainiert, ist Pantelic allerdings kein unumstrittener Stammspieler mehr.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal