Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Frohe Kunde vor dem Spitzenspiel in Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20. Spieltag  

Frohe Kunde vor dem Spitzenspiel: "Ribéry bleibt"

14.02.2009, 14:35 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Uli Hoeneß (li.) will Franck Ribéry nicht gehen lassen. (Foto: imago)Uli Hoeneß (li.) will Franck Ribéry nicht gehen lassen. (Foto: imago) Im Berliner Olympiastadion kommt es heute zum Spitzenspiel des 20. Spieltags zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München. Es ist auch das Treffen der Manager-Brüder Dieter und Uli Hoeneß, deren Teams sich diesmal auf Augenhöhe begegnen (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker von t-online.de). Der bayrische Hoeneß hat vor dem Bruder-Duell noch eine frohe Kunde zu überbringen. "Sie können hundertprozentig davon ausgehen, dass Franck Ribéry auch in der kommenden Saison beim FC Bayern spielt", sagte der 57-Jährige der "Berliner Zeitung".

Ribéry hatte zuletzt selbst das Interesse europäischer Top-Klubs wie Real Madrid, FC Barcelona, FC Chelsea und Manchester City an seiner Person bestätigt. Allerdings kündigte der Franzose gleichzeitig an, dass er seinen bis 2011 laufenden Vertrag beim deutschen Meister erfüllen wolle.

Bruder-Duell Dieter trifft Uli Hoeneß

Zukunft Van Buyten sicher: Ribéry bleibt
Zoff beim FCB Sepp Maier kritisiert Torwarttrainer Walter Junghans

Auch van Buyten ist sich sicher

Auch Ribérys Mitspieler und Freund Daniel van Buyten ist sich sicher, dass der 25-Jährige in München bleibt. "Ich denke nicht, dass Franck uns verlässt", sagte der belgische Innenverteidiger der "Bild"-Zeitung und begründet seine Aussage: "Ich weiß, dass er sich hier wohl fühlt, der Klub viel für ihn tut. Und Bayern ist ein Top-Verein, den Franck sich ja immer gewünscht hat."

FC Bayern Van Buyten macht Mut in Sachen Ribéry

Ausverkauftes Olympiastadion

Die Rahmenbedingungen stimmen: Das Berliner Olympiastadion wird zum ersten Mal in dieser Saison mit 74.200 Fans ausverkauft sein, wenn Hertha als Dritter den Zweitplatzierten Rekordmeister empfängt. Und die Berliner bringen sich schon einmal in Stimmung: "Ich hatte keine schlaflosen Nächte. Die Bayern können kommen", sagte Trainer Lucien Favre. Verzichten muss er allerdings aller Voraussicht nach auf Topstürmer Marko Pantelic, der das Abschlusstraining wegen Knieproblemen abbrach. Auch für die Bayern geht es um viel: "Es ist ein weiteres Schlüsselspiel. Wir müssen nachlegen, denn wir wollen so schnell wie möglich Tabellenführer werden", sagte Trainer Jürgen Klinsmann.

Treffen der Krisenklubs an der Weser

Ganz andere Pläne hat Werder Bremen. Nach zwei Niederlagen zum Rückrundenstart hilft im Krisenduell mit Schlusslicht Borussia Mönchengladbach nur ein Sieg weiter. Probleme haben beide Teams: Werder-Coach Thomas Schaaf ist nicht mehr unumstritten, in Gladbach sorgte ein Protestbrief der Mannschaft gegen Trainer Hans Meyer für Wirbel.

Protest Meyer nimmt Brief der Spieler nicht ernst
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Stuttgart mit weißer Rückrunden-Weste

Auch in Hannover steht ein Trainer unter genauer Beobachtung. 96-Coach Dieter Hecking bekam vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart zwar die volle Rückendeckung von Klubchef Martin Kind, doch er weiß: "Wir müssen uns steigern - und wir werden uns steigern." Allerdings ist der VfB als einziges Team mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet.

Abstimmung Wer wird KönigFAN von Hannover?
Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Kleines Revier-Derby in Bochum

Außerdem steigt noch das kleine Revier-Derby zwischen dem VfL Bochum und Schalke 04, sowie die Partien Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg und 1. FC Köln gegen den Karlsruher SC.

Eintracht Frankfurt Wählen Sie den KönigFAN!
VfL Bochum Wählen Sie den KönigFAN!
VfL Wolfsburg Wählen Sie den KönigFAN!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal