Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Müller und Rutten immer stärker unter Beschuss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Müller und Rutten immer stärker unter Beschuss

15.02.2009, 13:58 Uhr | dpa

Die Kritik an Schalkes Manager Müller und Trainer Rutten wächst. (Foto: imago)Die Kritik an Schalkes Manager Müller und Trainer Rutten wächst. (Foto: imago) Bei Schalke 04 brodelt es gefährlich. Als S04-Trainer Fred Rutten nach der bitteren 1:2-Pleite beim Reviernachbarn VfL Bochum den Mannschaftsbus besteigen wollte, flogen Bierbecher. Die frustrierten Fans machten ihrem Ärger mit Schmährufen Luft : "Scheiß Millionäre" und "Rutten raus" riefen sie der Schalker Mannschaft hinterher.

Neben dem niederländischen Coach gerät vor allem Manager Andreas Müller, der für die verfehlte Einkaufspolitik verantwortlich gemacht wird, immer stärker in Bedrängnis.

Gut aufgepasst am 20. Spieltag? Das t-online.de Bundesliga-Quiz
Von Bailly bis Voronin Die Elf des 20. Spieltags
Spielbericht Schalke mit bitterer Pleite in Bochum


Keine Garantien für Müller

"Es wird keine personellen Konsequenzen geben. Der Trainer steht nicht zur Disposition", stellte Geschäftsführer Peter Peters klar und schloss damit Ruttens Entlassung aus. Für die Zukunft seines Vorstandskollegen Müller aber mochte Peters offenbar keine solche Garantie abgeben. Er äußerte sich vorsichtig und zurückhaltend. Über den Coach zu befinden, sei Sache des Vorstandes, in Bezug auf Müller sagte Peters nur: "Wir stehen im Vorstand loyal zueinander." Den Unmut der Anhänger, die während des Spiels "Müller raus" brüllten, kann Peters nachvollziehen. "Ich kann die Emotionen verstehen. Wir sind auch enttäuscht."

Sollen Manager Müller oder Trainer Rutten gehen? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentar-Fenster am Ende des Arikels!

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 20. Spieltags

Unzufriedenheit auch bei Tönnies

Derlei Aussagen bieten viel Interpretationsspielraum. Entweder kann Peters nicht genau einschätzen, ob der mächtige Aufsichtsrat womöglich schon bald die Reißleine zieht und Müller, der sich seit einer Woche öffentlich nicht mehr äußert und auch direkt nach dem Spiel sowie am Sonntag nicht zu sprechen war, als Verantwortlichen und Sündenbock von seinen Aufgaben entbindet. Oder Peters wollte der drohenden Entscheidung des Gremiums schlicht nicht vorgreifen. Ein klares Bekenntnis zu Müller gab es auch vom Aufsichtsratschef Clemens Tönnies nicht. "Ich bin weder mit dem Verlauf der Saison, noch mit dem Spiel in Bochum zufrieden", ließ Tönnies über den Klub lediglich verbreiten. "Wir treffen jedoch keine Entscheidungen aus der Hüfte heraus."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Müller: Spieler haben den Klub hängen lassen

Müller reagierte enttäuscht und stocksauer auf die Leistung der Mannschaft: "Dieses Spiel haben wir fahrlässig und leichtsinnig aus der Hand gegeben. Gerade in einem solchen Derby müssen wir die Zweikämpfe annehmen und aggressiv spielen. Ich sage es ganz deutlich: Die Spieler haben den Klub gestern hängen gelassen.“ Trainer Rutten nahm er dagegen weiter in Schutz: „Dieser Trainer tut alles für die Mannschaft und arbeitet hart, professionell und intensiv.“

Derby gegen den BVB entscheidend

Sollte sich die Elf, die wie vor zwei Jahren die Partie beim VfL zunächst kontrollierte, aber nach einer 1:0-Führung noch mit 1:2 unterlag, an diesem Freitag im großen Derby gegen Borussia Dortmund ähnlich desolat und erfolglos präsentieren, könnten alle Dämme brechen. Die Stimmung auf Schalke ist hochexplosiv. Einen weiteren Fehltritt würden die Fans nicht verzeihen. Da nützt es auch wenig, wenn Rutten zu Recht feststellt. "An unserer Art des Fußballs hat sich etwas verändert."

Eine Frage der Qualität

Besser und vor allem erfolgreicher als in der Vorsaison ist er nicht. Deutliche Worte fand Kevin Kuranyi, der sich nach den Turbulenzen der vergangenen Wochen mit dem Führungstor (18.) zurückmeldete: "Vielleicht fehlt die Qualität." Zudem boten Rafinha und Jefferson Farfan mit unfairen Attacken gegen Stanislav Sestak und Daniel Imhof einmal mehr Angriffsfläche für Kritik.

Ermittlungen gegen Farfan

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes überprüft nun mögliche Schritte gegen Stürmer Farfan. Der Peruaner hatte in der 85. Minute Daniel Imhof ins Gesicht gegriffen. Schiedsrichter Knut Kircher hatte die Aktion nicht gesehen. Definitiv straffrei wird dagegen Farfans Teamkollege Rafinha ausgehen. Der Brasilianer hatte Stanislav Sestak ungestraft ins Gesicht (80.) geschlagen. Eine nachträgliche Sperre ist wegen der Tatsachenentscheidung Kirchers, der den Schlag nicht als Foul gewertet hatte, nicht möglich. Kircher gab nach dem Studium der Fernsehbilder zu, dass es "Strafstoß für Bochum und Gelb oder Rot für Rafinha" hätte geben müssen.

Geldstrafe für Rafinha

Kritik an Rafinha gab es von Vereinsseite. Andreas Müller belegte den Brasilianer mit einer Geldstrafe und stellte klar: „Ich fordere Aggressivität auf dem Platz, aber auch professionelles Verhalten. Rafinha muss sein Verhalten auf dem Platz jetzt endgültig verändern.“

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal