Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

SC Freiburg peilt gegen Hansa Rostock die Spitze an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20. Spieltag  

Rostocker Abstiegsangst gegen Freiburger Aufstiegslust

16.02.2009, 10:32 Uhr | t-online.de

Jonathan Jäger (li.) und Regis Dorn kämpfen heute wieder um Punkte. (Foto: imago)Jonathan Jäger (li.) und Regis Dorn kämpfen heute wieder um Punkte. (Foto: imago) Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen beim Duell der ehemaligen Bundesligisten Hansa Rostock und SC Freiburg nicht sein. Während dem Absteiger aus der Hansestadt das Wasser bis zum Hals steht, können die Gäste aus dem Breisgau heute zum Abschluss des 20. Spieltages wieder an die Spitze der zweiten Liga klettern (ab 20 Uhr im Live-Ticker von t-online.de). Ein Unentschieden würde schon reichen.

Rostock braucht dringen den dreifachen Punktgewinn, um sich im Kampf um den Ligaverbleib etwas Luft zu verschaffen. Dass Freiburg mit nur vier Siegen auf fremdem Geläuf eine für ein Spitzenteam höchstens mittelmäßige Auswärtsbilanz aufweist, dürfte dem Team von Hansa-Coach Dieter Eilts Hoffnung machen.

Sonntagsspiele Club geht in Aachen unter

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Personalnotstand in der Hansa-Defensive

Allerdings plagen Eilts arge Personalnöte. Nach den längerfristigen Ausfällen der Innenverteidiger Benjamin Lense und Orestes steht gegen Freiburg auch Abwehrchef Gledson (Nasenbeinbruch) nicht zur Verfügung - ein Umstand, der angesichts des oft mangelhafte Rostocker Defensivverhaltens schwer ins Gewicht fällt. Besonders nach Standardsituationen herrschte bislang Chaos vor dem Hansa-Tor: Schon elf Gegentore fielen nach Ecken oder Freistößen, zuletzt beim unglücklichen 3:3 in Aachen. "Ohne die Fehler zu vergessen, wollen wir das Positive aus dieser Partie mit in das kommende Spiel nehmen. Wenn wir uns gegen die Freiburger genauso leidenschaftlich präsentieren wie in Aachen, dann können wir auch den Spitzenreiter besiegen. Allerdings müssen wir die Fehler auf ein Minimum beschränken", fordert Eilts deshalb von seinem Team.

Freitagsspiele Greuther Fürth ist Tabellenführer
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga
Statistik Gelbe und Rote Karten der 2. Bundesliga

Rostock stellt Dutt vor ein Rätsel

Weitaus entspannter präsentiert sich die Personalsituation bei den Freiburgern. Lediglich Neuzugang Vitali Rodionov (Sprunggelenksblessur) steht nicht zur Verfügung. Nach der Genesung von Mohamadou Idrissou wäre der Weißrusse sehr wahrscheinlich sowieso aus der ersten Elf gerutscht. Der Gegner gibt Robin Dutt indes einige Rätsel auf. "Es ist kurios, dass Rostock auf dem drittletzten Tabellenplatz steht", sagt der SC-Coach angesichts der hervorragenden Zweikampfwerte der Norddeutschen. "Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Hansa Rostock einen Lauf startet." Mit einer "guten Mischung aus spielerischen Elementen und Leidenschaft“ wollen Dutt und sein Team diesen Zeitpunkt jedoch noch etwas hinauszögern.

Bilanz Die Hinrunde in der 2. Liga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal