Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Für Andreas Müller wird es immer ungemütlicher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke 04  

Für Müller wird es immer ungemütlicher

16.02.2009, 13:21 Uhr | t-online.de, sid

Die Zeit von Schalke-Manager Andreas Müller scheint abgelaufen zu sein. (Foto: imago)Die Zeit von Schalke-Manager Andreas Müller scheint abgelaufen zu sein. (Foto: imago) Die Luft für den massiv in der Kritik stehenden Schalke-Manager Andreas Müller wird immer dünner. Mittlerweile macht sich auch bei den Verantwortlichen von Schalke 04 Unmut breit. "Müller hat eine klare Vorstellung und ein Konzept. Aber wenn die Erfolge ausbleiben und die Umsetzung sich als zunehmend schwierig erweist, gerät man irgendwann unter Zugzwang", sagte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies dem Fachmagazin "kicker".

Krisenherd Explosive Stimmung auf Schalke
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 20. Spieltags
Gut aufgepasst am 20. Spieltag? Das t-online.de Bundesliga-Quiz

Nur die Erfolge zählen

Der Fleischfabrikant hob hervor, dass sich der Aufsichtsrat von der anhaltenden Fankritik an Müller in seiner Entscheidung nicht beeinflussen lassen wird. Nach der Schmach im kleinen Revierderby gegen den VfL Bochum (1:2) waren die Fans wie schon bei den Spielen zuvor auf die Barrikaden gegangen und hatten lauthals "Müller raus" gefordert.

Sportkolleg-Video
Schalke 04 Es lebe der KönigFAN von Gelsenkirchen!
KönigFAN

Keine Entscheidung aus der Hüfte heraus

Davon will sich Tönnies jedoch nicht beeinflussen lassen."Wir werden hier nicht jemanden, der als Spieler viele Jahre lang die Knochen hingehalten hat und seit einigen Jahren an verantwortlicher Stelle für den Verein tätig ist, nur der guten Stimmung wegen opfern." Allerdings zähle auch bei Schalke wie in jedem Unternehmen, dass "Positionen und Ämter dann stabil sind, wenn sie durch Erfolge getragen werden". Und fügte in der "Recklinghäuser Zeitung" vielsagend hinzu: "Wir treffen keine Entscheidungen aus der Hüfte heraus, schon gar nicht alternativlos."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Statistiken & Co. Vereinsinfos Schalke

Leistungen stimmen nachdenklich

"Wir müssen sicherlich darüber nachdenken, was wir gesehen haben", schlug Vorstandmitglied Peter Peters in die gleiche Kerbe. "Wir setzen uns regelmäßig zusammen, aber jetzt ist das sicher auch nötig." Köpfe sollen dabei aber vorerst nicht rollen. "Im Vorstand sollte man nicht übereinander urteilen, sondern loyal miteinander arbeiten", sagte Peters. Er könne sich "nicht vorstellen, dass Müller aufhört, aber das sollte man ihn selbst fragen."

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal