Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Niki Lauda ist 60 geworden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Happy birthday: Niki Lauda ist 60 geworden

19.02.2009, 09:45 Uhr

Feiert seinen 60. Geburtstag: Niki Lauda (Foto: imago)Feiert seinen 60. Geburtstag: Niki Lauda (Foto: imago) Ein Feuerball machte ihn zur Legende, eine leuchtend rote Mütze wurde zu seinem Markenzeichen: Andreas Nikolaus Lauda, besser bekannt als Niki, hat seinen 60. Geburtstag gefeiert - und das obwohl er Feiern eigentlich nicht mag. Seine Frau Birgit konnte ihn nur mit Mühe von einer kleinen Party auf Ibiza überzeugen, mit seiner ersten Frau Marlene, seinen Söhnen Lukas und Mathias und drei, vier Freunden.

Der dreifache Formel-1-Weltmeister gehört bereits seit 1971 zur Königsklasse des Motorsports. Damals setzte ihn das March-Team beim Großen Preis von Österreich zum ersten Mal in einen F1-Boliden. Fünf Jahre später, am 1. Juni 1976, entging Lauda auf dem Nürburgring nur knapp dem Tod.

Foto-Show Niki Lauda - Stationen einer Karriere

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Aus den Flammen gerettet von vier Mitstreitern

Die Bilder haben alle Formel-1-Fans noch vor Augen: Beim Großen Preis von Deutschland 1976 - Lauda fuhr zu der Zeit bereits für Ferrari - kommt der Österreicher von der Ideallinie ab und kracht in eine Felswand. Der Wagen geht sofort in Flammen auf und schleudert zurück auf die Fahrbahn - fatal, denn zwei heranbrausende Mitstreiter rasen in Laudas Ferrari. Die Fahrer Arturo Merzario, Brett Lunger, Guy Edwards und Harald Ertl ziehen Lauda gemeinsam aus der Flammenhölle und retten ihm so das Leben.

Schwerste Verbrennungen am Kopf, Fall ins Koma

Bei dem Aufprall verliert er allerdings seinen Helm, die Kopfhaube kann den extremen Temperaturen nicht standhalten und so zieht sich Lauda schwerste Verbrennungen am Kopf zu. Per Hubschrauber wuird der Ferrari-Pilot ins Unfallkrankenhaus Ludwigshafen geflogen, wo er Lauda bereits die Sterbesakramente erhält. Aufgrund von Lungenverätzungen, resultierend aus den giftigen Dämpfen der verbrennenden Kunststoffkarosserie, fällt er ins Koma.

Spektakuläre Rückkehr nach nur 42 Tagen

Doch Laudas Körper kämpft - und gewinnt. Nur 42 Tage später, beim Rennen im italienischen Monza, sitzt der Österreicher bereits wieder hinter dem Lenkrad. An den Unfall selbst hat Lauda keinerlei Erinnerung: "Ich weiß noch, dass ich aus der Box gefahren bin. Dann hört die Erinnerung auf. Sie setzt erst wieder ein auf dem Weg in irgendein Krankenhaus."

Lauda: "So sieht man aus, wenn man 50 Sekunden im Feuer sitzt"

Diverse Hauttransplantationen musste Lauda in den kommenden Jahren über sich ergehen lassen. Die rote Mütze, die er seither ständig trägt, ist allerdings kein reines Zeichen von Eitelkeit. Denn Dinge wie Schönheitsoperationen waren nie ein Thema für ihn. "Ich habe mich verbrannt und so sieht man eben aus, wenn man 50 Sekunden im Feuer sitzt. Wenn ich die Leute erschrecke, haben sie eben Pech gehabt", so einer von Laudas legendären Sätzen.

Ende der Karriere - und dann doch noch ein Comeback

1979 beendete Lauda seine Karriere in der Formel 1 mit der Aussage: "Ich habe keine Lust mehr, noch länger im Kreis zu fahren." Drei Jahre später, Lauda hatte in der Zwischenzeit eine erfolgreiche Airline an den Start gebracht, dann das überraschende Comeback. Gleich bei seinem ersten Rennen in Südafrika 1982 wurde er Vierter, zwei Jahre später holt er sich in einem spannenden Finale den dritten WM-Titel.

Beratertätigkeit, TV-Experte, Fluglinie

Auch nach dem endgültigen Abschied vom aktiven Sportlerleben blieb der Österreicher dem Motorsport treu. Sowohl für Ferrari als auch für Jaguar war Lauda als Berater tätig, in seiner Funktion als TV-Experte ist er bei diversen Sendern ein gern gesehener Gast. Nebenbei leitet er seine eigene Fluglinie Niki, bereits die zweite Airline in seinem Besitz. Als Chef der Lauda-Air musste er 1991 den Absturz einer seiner Maschinen verkraften, bei dem 223 Menschen in Thailand auf dem Flug von Bangkok nach Wien ums Leben kamen.

"Wenn Du weinen gehst, brauchst Du nicht F1 fahren"

Jetzt zählt Laudas Leben bereits 60 Lenze. 60 Freunde, wie man meinen könnte, hat der Österreicher allerdings nicht. Wenn man seinen Worten Glauben schenken mag, hat er sogar nur einen einzigen, nämlich seine Lebensgefährtin. "Ich habe Beziehungen zu Menschen, die für gewisse Lebensbereiche meine Idealergänzung sind", so Lauda. "Doch dieses Ursprungswort Freund - und so verstehe ich das -, das ist ein Mensch, der für alles zuständig ist. Da geht man hin, man weint sich aus, wenn was nicht geht. Das habe ich nie gebraucht, denn wenn Du weinen gehst, dann brauchst Du gar nicht Formel 1 fahren.“

Misstrauen gegenüber fremden Menschen

Gegenüber anderen Menschen sei er sehr misstrauisch, erklärte Lauda gegenüber dem österreichischen "Sportmagazin": Und so wundert es auch nicht, dass die kleine Feierlichkeit auf Ibiza, wie Lauda dem Magazin "motorsport aktuell" verriet, der einzige Kompromiss war, den er zu seinem Geburtstag eingehe. Generell interessieren ihn Geburtstage nicht, nur ein einziger war ihm wichtig: "Mit 21 ist man volljährig. Da kann man überall hinfahren und in den USA Alkohol kaufen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal