Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Rudi Assauer sieht schwarz für Königsblau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Assauer sieht schwarz für Königsblau

20.02.2009, 13:05 Uhr | sid

Schalkes früherer Manager Rudi Assauer. (Foto: imago)Schalkes früherer Manager Rudi Assauer. (Foto: imago) Als Spieler gewann er mit Borussia Dortmund den Europapokal, als Manager 31 Jahre später mit dem Erzrivalen FC Schalke 04. Rechtzeitig vor dem 74. Bundesliga-Revierderby (Samstag live ab 15.15 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) meldete sich Rudi Assauer zu Wort. Gewaltig und deutlich. Denn sein königsblaues Lebenswerk verfällt zusehends: "Der Klub geht nach unten." Sein Manager-Ziehsohn Andreas Müller muss sich pausenlos rechtfertigen und fällt dabei aus der Rolle - gegenüber Assauer.

Freitagsspiel Druck, Druck und nochmals Druck

Sportblog Revierderby des Grauens

Von Müller enttäuscht

Müller hatte dem 64-Jährigen "proletenhaftes Herumschreien in der Presse" unterstellt. "Ich habe mich über Andreas Müller noch nie negativ geäußert. Ich bin sehr überrascht von seinem Angriff. Das ist schon sehr enttäuschend. Mal gucken, ob ich es mit ihm wieder hinbekomme", äußerte Assauer im Interview mit den Blättern "Westfälische Zeitung" und "Bonner General-Anzeiger".

Abstimmung
Abstimmung Wer wird KönigFAN von Dortmund?
Schalke 04 Es lebe der KönigFAN von Gelsenkirchen!

Rückfall in längst vergangene, dunkle Zeiten

Der frühere Zampano der Gelsenkirchener kritisierte besonders die mangelnde Fußball-Kompetenz in der Vereinsführung. "Jetzt geben alle möglichen Leute ihren Senf zu sportlichen Dingen ab. Diese Leute glauben mittlerweile, sie haben Ahnung vom Fußball. Alles, was jetzt in und um diesen Klub passiert, erinnert an Zeiten, von denen wir glaubten, dass sie schon hinter uns liegen. Das Ergebnis daraus ist sichtbar."

Sportkolleg-Video
KönigFAN

Es fehlt im Kader

Vor dem Showdown mit dem schwarz-gelben Erzrivalen rangieren die gebeutelten Schalker als Neunter nicht nur einen Zähler hinter dem BVB, sondern sechs hinter den Europapokalplätzen und satte zehn hinter Tabellenführer Hertha BSC. "Mit dem Spielermaterial, dass bei Schalke derzeit vorhanden ist, kann auch nicht viel mehr rauskommen."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Fußballerischer Rückschritt um Jahre

Wenn Assauer auf die letzten fünf Jahre zurückblicke, "dann steht diese Mannschaft rein fußballerisch an letzter Stelle". Es sei nicht besser, sondern schlechter geworden. Außerdem gäbe es durch Disziplinlosigkeiten immer neue Baustellen, die aufgerissen würden. Es sei kein Fortschritt zu sehen, im Gegenteil. "Der Klub geht nach unten", so Assauer, der zudem bemängelte: "Es hat den Anschein, dass viele Spieler schludrig sind. Nur wenige setzen sich voll für das Team ein."

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Rutten muss weg

Trainer Fred Rutten traut Assauer offenbar die Wende nicht zu: "Das, was ich gesehen habe, deutet nicht an, dass die Mannschaft nach oben durchstartet. Im Moment ist der Ablauf mit all den neuen Gedanken und Ideen, die da waren, ins Stocken geraten." Assauer prophezeit seinem Ex-Klub sportlich und wirtschaftlich schwere Zeiten, sollte die Saison nicht erfolgreich enden. "Dann wird es umso schwieriger, einen Aufbau zu beginnen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal