Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV: Jerome Boateng und Albert Streit prügeln sich im Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Boateng und Streit liefern sich Schlägerei im Training

24.02.2009, 15:43 Uhr | t-online.de

Boateng (li.) und Streit rasseln aneinander. (Foto: imago)Boateng (li.) und Streit rasseln aneinander. (Foto: imago) Von wegen alles Friede-Freude-Eierkuchen beim Hamburger SV. Trotz der zurückeroberten Tabellenführung scheint beim Bundesliga-Dino mächtig Feuer unterm Dach zu sein. So lieferten sich Jerome Boateng und Albert Streit während des Trainings eine deftige Keilerei. Was mit einer kleinen Schubserei anfing, endete mit saftigen Fausthieben. Trainer Martin de Jol musste letztlich die beiden Streithähne trennen.

Foto-Show Schlägerei: Streit vs Boateng

Neuer Tabellenführer HSV siegt in Leverkusen
Gut aufgepasst am 21. Spieltag? Das t-online.de Bundesliga-Quiz

Wie beurteilen Sie die Auseinandersetzung im HSV-Training. Schreiben Sie uns Ihre Meinung im Kommentar-Tool am Ende des Artikels!

Boateng haut zu

Was war passiert? Während des Trainingsspiels der Reservisten rasselten Boateng und Streit bereits zuvor ein paar mal aneinander und lieferten sich erbitterte Zweikämpfe um den Ball. Nach einem erneuten Duell standen sich beide gegenüber und es entwickelte sich ein Streitgespräch. Plötzlich ging Streit seinem Gegenüber an die Gurgel. Boateng ließ sich nicht lange bitten und versetzte Streit einen Schwinger. Zum Glück konnte Jol anschließend schnell dazwischen gehen. Der HSV-Coach schickte Boateng zum Abkühlen direkt unter die Dusche.

Abstimmung Wer wird KönigFAN von Hamburg?
Sportkolleg-Video Hamburg sucht den Superstar

Geldstrafe fällig

"Boateng hat überreagiert, deswegen habe ich ihn in die Kabine geschickt“, erklärte Jol seine anschließende Vorgehensweise gegenüber der "Bild“-Zeitung. "Er muss ein bisschen was in die Mannschaftskasse zahlen.“ Der erst vor knapp einem Monat von Schalke 04 zum HSV gewechselte Streit gab sich indes wortkarg: "Das ist vorbei. Ich möchte nicht darüber sprechen.“

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Kein Problem für Beiersdorfer

In der Führungsetage will man diesen Vorfall nicht zu hoch hängen, schließlich soll das gute Betriebsklima als Bundesliga-Spitzenreiter nicht gestört werden. "Das ist normal. Das passiert in einem Jahr drei, vier Mal. Es ist nur wichtig, dass man sich anschließend wieder die Hand gibt und im Spiel wieder füreinander kämpft“, gab Sportchef Dietmar Beiersdorfer zu Protokoll.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal