Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Jerome und Kevin Prince Boateng rüpeln sich durch die Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Die Boatengs rüpeln sich durch die Liga

25.02.2009, 10:27 Uhr | t-online.de

Kevin Prince (li.) und Jerome Boateng während ihrer gemeinsamen Zeit bei Hertha BSC. (Foto: imago)Kevin Prince (li.) und Jerome Boateng während ihrer gemeinsamen Zeit bei Hertha BSC. (Foto: imago) Der eine provoziert im Training eine Schlägerei, der andere sorgt mit rüden Fouls für Schlagzeilen. Die Brüder Boateng, Jerome und Kevin Prince, sorgen zurzeit für mächtig Gesprächsstoff in der Bundesliga.

"Er ist der Fiesling der Liga“, sagte jetzt Lothar Matthäus in der "Sport Bild" über den Dortmunder Kevin Prince Boateng. Nach zwei rüden Attacken gegen Miroslav Klose und Mladen Kristajic geriet der in der Winterpause von Tottenham Hotspurs gekommene 21-Jährige stark in die Kritik.

Video

Foto-Show Schlägerei: Streit vs. Jerome Boateng
Foto-Show Die Fouls von Kevin Prince Boateng

Wie beurteilen Sie das Verhalten der Boatengs? Schreiben Sie uns Ihre Meinung im Kommentar-Tool am Ende des Artikels!

Petric nimmt es locker

Da wollte sein Bruder beim Hamburger SV wohl nicht zurückstehen. Er lieferte sich mit dem Schalker Neuzugang Albert Streit eine heftige Rangelei im Training. "Ich habe es genau gesehen. Das war ein schöner rechter Haken von Jerome Boateng. Und Albert Streit hat leider komplett seine Deckung vernachlässigt. Der Punktsieg geht daher klar an Jerome“, will Mladen Petric dieser Szene allerdings keine allzu große Bedeutung beimessen. "So etwas passiert, wenn 25 Männer jeden Tag aufeinander hocken“, sagte der Goalgetter dem "Hamburger Abendblatt.“

Porträt Das sind die Boatengs
Foto-Show Die Treter der Bundesliga-Geschichte

Hamburger SV Schlägerei im Training
Neuer Tabellenführer HSV siegt in Leverkusen

Wortkarger Jerome Boateng

Dem Sieger aus dem Box-Duell war dennoch nicht zum Lachen zumute. "Immer derselbe Scheiß“, sagte der U-21-Nationalspieler auf dem in die Kabine, nachdem ihn Trainer Martin Jol zum Duschen geschickt und zu einer Geldstrafe verdonnert hatte. Dennoch will man beim Tabellenführer die Szene nicht zu hoch hängen. "Er hat keine gute Phase", so Sportchef Dietmar Beiersdorfer, "aber er hat gezeigt, dass er die Leistung bringen kann und genießt weiter unser Vertrauen."

Abstimmung Wer wird KönigFAN von Hamburg?
Sportkolleg-Video Hamburg sucht den Superstar

Zwei Fouls beschäftigen die Liga

Dagegen dürfte Bruder Kevin Prince bei Borussia Dortmund auf der nach oben offenen Rüpel-Skala schon ein Stückchen weiter hoch geklettert sein. Nach lediglich vier Spielen für die Gelb-Schwarzen und zwei rüden Fouls steht er mittlerweile unter besonderer Beobachtung. Im Spiel gegen den FC Bayern  trat er Klose ebenso auf das Bein, wie zwei Wochen später im Ruhrderby dem Schalker Kristajic.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

"Sofort entschuldigt"

Während sich Franz Beckenbauer und Olaf Thon mächtig über diese Attacken aufregten und Absicht unterstellten, will der Dortmunder Boateng nichts davon wissen. "Das waren zwei unglückliche Szenen, aber so etwas passiert nun mal im Fußball. Ich würde niemals jemanden vorsätzlich verletzten. Auch bei Klose und Kristajic habe ich mich sofort entschuldigt“, sagte er der "Bild“-Zeitung.

Alte Klischees werden wach

Mit ihren Attacken haben sich die Boatengs einen Bärendienst erwiesen. Bereits bei ihrem Heimatklub Hertha BSC fielen sie unangenehm auf und Hertha-Bos Dieter Hoeneß war froh, dass er sie trotz ihres großen Potenzials verkaufen konnte. Kevin Prince dämmert es bereits, dass jetzt wieder alte Klischees aufgewärmt werden könnten und er und sein Bruder unter besonderer Beobachtung stehen. "Das wird jetzt wieder rausgekramt.“

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal