Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96: Bei Abstieg kein Geld für Robert Enke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96  

Bei Abstieg gibt es keinen Euro für Enke

25.02.2009, 13:18 Uhr | sid

Wie lange hütet Robert Enke noch das Tor von Hannover 96? (Foto: imago)Wie lange hütet Robert Enke noch das Tor von Hannover 96? (Foto: imago) Ein Abstieg könnte Hannover 96 teurer zu stehen kommen als bisher vermutet. "Es ist richtig, dass der Vertrag mit Robert Enke nur für die erste Liga gilt", sagte 96er-Boss Martin Kind und bestätigte damit eine entsprechende Aussage von Enke-Berater Jörg Neblung in der "Bild"-Zeitung. Im Fall der Fälle bekämen die Niedersachsen für den Nationaltorwart deshalb keine Ablösesumme.

"Das wäre in der Tat ein großer Schaden. Ich denke so zwischen fünf und zehn Millionen", musste Kind eingestehen. Hannover ist derzeit Tabellen-13. und hat nur drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Spielbericht Hannover verliert in Mönchengladbach

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Enke: "Haarsträubend und nervend"

Enke reagierte unterdessen erbost über die Mutmaßungen: "Die ganzen Spekulationen sind schon haarsträubend und nervend. Fakt ist, dass ich bislang mit Ausnahme bei CD Teneriffa immer nur Verträge mit einer Gültigkeit für die jeweilige erste Liga unterschrieben habe", sagte der 31 Jahre alte Torhüter. Er fühle sich Hannover zutiefst verbunden. "Ich werde alles dafür tun, dass wir uns so schnell wie möglich aus dem Abstiegskampf verabschieden", sagte er.

Gut aufgepasst am 21. Spieltag? Das t-online.de Bundesliga-Quiz
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 21. Spieltags
Von Ba bis Ochs Die Elf des 21. Spieltags

Rundumschlag gegen die Medien

Enke ging pauschal mit den Medien hart ins Gericht. "Es kann aber auch nicht sein, dass ich zum Spielball einiger Journalisten werde, nur weil ich einen weiteren Verbleib in Hannover nicht versprechen kann", kritisierte Hannovers Nummer eins.

Ein Nationaltorwart kann nicht in der 2. Liga spielen

Sollte Hannover absteigen, ist Enke nach Kinds Überzeugung nicht zu halten. "Es ist uns ohnehin klar, dass Robert Enke uns im Falle eines Abstiegs verlassen würde. Schließlich ist er Nationaltorwart und müsste diesen Schritt dann vollziehen", sagte der 96er-Boss. Und außerdem wäre ein Spieler Enke "in der zweiten Liga finanziell für uns nicht zu stemmen", erklärte Kind weiter.

"Überzeugende Perspektive" aufzeigen

Doch auch bei einem Klassenerhalt stehen die Chancen für einen Verbleib des Torwarts nicht gerade gut. "Selbst wenn wir drinbleiben, wird es schwierig. "Wir müssten ihm eine überzeugende Perspektive aufzeigen." Enkes Vertrag in Hannover läuft bei Erstligazugehörigkeit noch bis zum 30. Juni 2010. Gespräche über die Zukunft des 31-Jährigen will Kind führen, wenn der Verein "Planungssicherheit" habe.

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal