Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Williams F1 Team: Hauptsponsor RBS kündigt Rückzug für 2010 an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Williams F1 Team  

Williams-Sponsor RBS kündigt Rückzug für 2010 an

26.02.2009, 09:59 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com, dpa

Die Royal Bank of Scotland beendet ihr Engagement in der Formel 1. (Foto: imago)Die Royal Bank of Scotland beendet ihr Engagement in der Formel 1. (Foto: imago) Das Williams F1 Team verliert Ende 2010 einen seiner Hauptsponsoren. Die Royal Bank of Scotland (RBS) kündigte in London an, ihren Ende des kommenden Jahres auslaufenden Vertrag mit dem Rennstall des deutschen Piloten Nico Rosberg nicht zu verlängern. Als Grund nannte das Geldinstitut die schwierige Weltwirtschaftslage.

RBS ist seit 2005 Sponsor von Williams. Im vergangenen Jahr war der britische Staat bei der angeschlagenen Großbank eingestiegen.

Williams F1 Team Nico Rosberg: Ohne KERS nach Down Under

Ferrari Massa: "Sehe Michael als großen Bruder"
Wer will ein Formel-1-Team? Team Honda erweist sich als Ladenhüter

Williams: "Wir sind bestens gerüstet"

"Die RBS war für unser Team ein großartiger Partner und wir freuen uns, dass wir in den vergangenen Jahren dazu beitragen konnten, die Marke RBS international weiterzuentwickeln", sagte Frank Williams. "Dank der Unterstützung von RBS und unserer vielen anderen loyalen Partnern sind wir bestens gerüstet, uns den Herausforderungen der nächsten beiden Jahre zu stellen."

Rettung? Honda lehnt Ecclestone-Angebot ab
Honda Branson und seine Vision von der grünen Formel 1

Williams kurbelt die britische Wirtschaft an

Die RBS trage durch ihre Sponsorengelder auch dazu bei, dass Williams die britische Wirtschaft ankurbeln kann, fuhr Williams fort: "So werden über 500 höchst anspruchsvolle Technologie-Jobs gesichert, in einem Bereich, in dem Großbritannien weltweit führend ist. In den vergangenen drei Jahren hat Williams über 100 Millionen Pfund an 2.700 Zulieferer bezahlt. Es ist natürlich auch wichtig, dass das so weitergehen kann."

Formel 1 Neues US-Team vorgestellt
Foto-Show Danica Patrick - attraktiv auf und neben der Rennstrecke

Reaktion auf die aktuelle Situation war dringend nötig

"Williams hat uns bei dem Versuch, die Kosten für die restliche Vertragslaufzeit zu reduzieren, sehr unterstützt." RBS-Sprecher Andrew McLaughlin ergänzte: "Wir müssen nun unter anderen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen arbeiten und haben seit Oktober alle unsere Aktivitäten noch einmal überdacht. Es ist zwingend nötig, dass wir auf die Situation reagieren. Wir müssen dabei aber auch unsere derzeitigen kommerziellen Vereinbarungen sowie die Auswirkungen auf unsere Partner und die Jobs, die sie sichern, respektieren. Durch unsere frühe Ausstiegsankündigung gewinnen Sir Frank Williams und sein Team Zeit, um finanziell vorauszuplanen."

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Mehrere Banken stellen ihr Engagement ein

RBS ist nicht das erste Geldinstitut, das sein Sponsoring in der Formel 1 in absehbarer Zeit beenden will. Zuletzt hatte der niederländische Finanzkonzern ING seinen Ausstieg nach der am 29. März beginnenden Saison als Titelsponsor des Renault-Rennstalls bekanntgegeben. Zuvor hatte schon das deutsche Werksteam BMW-Sauber seit Anfang dieses Jahres auf die finanzielle Unterstützung des Schweizer Geldinstituts Crédit Suisse verzichten müssen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal