Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Hertha BSC mogelt sich zurück auf Rang eins

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

22. Spieltag - Samstagsspiele  

Hertha BSC mogelt sich zurück auf Rang eins

28.02.2009, 16:29 Uhr | t-online.de

Patrick Ebert (l.) und Pal Dardai feiern einen Treffer. (Foto: ddp)Es hat wieder einmal gereicht für die Minimalisten von Hertha BSC: Durch ein glückliches 2:1 über das tapfere Schlusslicht Gladbach kehrten die Hauptstädter an die Tabellenspitze zurück. Schützenhilfe für die Berliner kam aus Dortmund, weil zwischen dem BVB und Herbstmeister Hoffenheim keine Tore fielen. Hannover schaffte dank des Niederländers Arnold Bruggink den immens wichtigen Heimsieg über Leverkusen und nahm Bayer 04 auf absehbare Zeit aus dem Meisterrennen.

KönigFAN
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bayer 04 verabschiedet sich aus dem Meisterrennen

Leverkusens achte Niederlage (Platz 13 in der Rückrundentabelle) nutzte Schalke in Frankfurt aus. Das 2:1 am Main reduzierte den Abstand des Revierklubs zum Minimalziel UEFA-Pokalplatz auf zwei Zähler. Und wie im Vorjahr war Nationalspieler Heiko Westermann unweit seiner unterfränkischen Heimat hochmotiviert und brandgefährlich: Am 8. Dezember 2007 klaute sein zweites Tor zum 2:2 in der 89. Minute der Eintracht zwei Zähler. 14 Monate später bedeutete 2:1 des Verteidigers in der 83. Minute leere Hände für die Platzherren.

Abstimmung Wählen Sie das beste Foto des 22. Spieltags

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Abstimmung

Fünf Tore würzen den Abstiegsgipfel in Bochum

Beste Unterhaltung boten die beiden Abstiegskandidaten Bochum und Cottbus im ehemaligen Ruhrstadion. Jeweils zu Beginn der Halbzeiten schossen sich die Gäste aus der Lausitz in Führung, um nach zehn und vier Minuten den Ausgleich zu kassieren. Und als in der 79. Minute gleich drei Cottbuser sich Bochums Mittelstürmer Stanislav Sestak an der Strafraumgrenze annahmen, fiel der Slowake - und das 3:2-Siegtor. Der Elsässer Marc Pfertzel ließ sich vom Elfmeterpunkt nicht zwei Mal bitten und schoss den VfL an Energie vorbei. Bochum jetzt 14., einen Punkt vor dem neuen 16. Cottbus. Das würde am Saisonende die Relegation gegen den Dritten der 2. Bundesliga bedeuten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal