Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Andreas Müller redet sich um Kopf und Kragen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Andreas Müller redet sich um Kopf und Kragen

05.03.2009, 09:51 Uhr | t-online.de

Schalkes Manager Andreas Müller (re.) und Trainer Fred Rutten (Foto:imago)Schalkes Manager Andreas Müller (re.) und Trainer Fred Rutten (Foto:imago) Aus in der Champions-League-Qualifikation, Aus in der UEFA-Cup-Gruppenphase, Aus im DFB-Pokal und nur auf Rang acht in der Bundesliga: Schalke 04 steht vor einem Scherbenhaufen. Manager Andreas Müller und Trainer Fred Rutten befinden sich seit Wochen im Kreuzfeuer der Kritik.

"Alle im Verein haben die Pflicht, sich Gedanken zu machen, wenn man eine solch schwierige sportliche Situation hat. Dann muss man zu einem Ergebnis kommen und sagen, entweder machen wir mit Trainer und Manager weiter oder man zieht die Reißleine und sagt, man macht nicht weiter", bettelte Müller bei Premiere förmlich um eine Reaktion der Verantwortlichen und lieferte dem Aufsichtsrat quasi eine Steilvorlage, um Rutten und sich selbst ins Abseits zu stellen.

Sind Rutten und Müller noch tragbar auf Schalke? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion am Ende der Seite!

Aus im DFB-Pokal Schalke immer tiefer in der Krise
Sportkolleg-Video
Höwedes und Co.

Tönnies macht sich ernsthaft Gedanken

Ein klares Bekenntnis von Schalkes Aufsichtsrats-Vorsitzender Clemens Tönnies für das Duo Müller/Rutten gab es nicht. Dieser zeigte sich "betroffen" über die sportliche Situation und deutete dringenden Handlungsbedarf an. "Wir müssen ernsthaft darüber nachdenken, wie wir unseren Verein wieder auf Erfolgskurs bringen", sagte Tönnies der "Bild". Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Freitag wolle er allerdings noch nicht eingreifen. Dennoch scheint die Trennung von Manager und Trainer nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Erst recht, wenn auch die Partie gegen Köln verloren wird.

Rutten gibt sich kämpferisch

Für Rutten wäre ein Rausschmiss jedoch nicht so bitter, wie für Müller. PSV Eindhoven bemüht sich schon länger um die Dienste des 46-Jährigen. Rutten bezeichnete dies jedoch als "Spekulation". Hinschmeißen kommt für den Niederländer bei Königsblau ohnehin nicht in Frage. "Wir müssen uns jetzt voll und ganz auf das Spiel am Freitag gegen Köln konzentrieren. Die Niederlage in Mainz muss jetzt aus den Köpfen und daran werden wir arbeiten", sagte Rutten nach dem DFB-Pokal-Aus. "Ich bin ein Kämpfer."

Sportblog Darum wird Wolfsburg Meister

Schnusenberg knöpft sich die Spieler vor

Vor dem gestrigen Training fand auch Präsident Josef Schnusenberg den Weg in die Kabine und nahm sich die Spieler zur Brust. "Er hat ein paar Worte verloren. Doch die bleiben intern", sagte Torhüter Manuel Neuer. Gegenüber der "WAZ" sprach er später allerdings auch von einem "Großteil der Mannschaft, der "Leistungsbereitschaft und Willen" zeigen würde. Offenbar scheinen nicht alle an einem Strang zu ziehen. Namen werden selbstverständlich nicht genannt. Doch zwei Feindbilder scheinen die Fans ohnehin schon ausgemacht zu haben: Kevin Kuranyi und Orlando Engelaar.

Schlüsselspiel in Köln?

Beide waren in Mainz heillos überfordert und wurden von Rutten vorzeitig ausgewechselt. "Ich war mit beiden nicht zufrieden", sagte der Coach. Aussagen einiger Anhänger sollten besser unerwähnt bleiben. Die Geduld der Fans ist jedenfalls erschöpft. Sie verlangen endlich nach Entscheidungen. Eine Niederlage gegen Köln könnte Müller und Rutten bereits den Job kosten, ein Sieg würde den Rausschmiss wohl lediglich hinauszögern. Die Zeichen stehen definitiv auf Trennung, eine Steilvorlage hat Müller ja bereits gegeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal