Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Comeback von Roßkopf und Fetzner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tischtennis  

Comeback von Roßkopf und Fetzner

12.02.2010, 22:50 Uhr | sid

Ein Bild aus älteren Tagen: Jörg Roßkopf (li.) und Steffen Fetzner. (Foto: imago)Ein Bild aus älteren Tagen: Jörg Roßkopf (li.) und Steffen Fetzner. (Foto: imago) Zwanzig Jahre nach ihrem Gold bei der Heim-Weltmeisterschaft wollen sie es noch einmal wissen und fordern die Jungspunde heraus: Das einstige Parade-Doppel Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner feiert bei den deutschen Meisterschaften in Bielefeld sein überraschendes Comeback.

Dabei steht für die beiden Oldies allerdings der Spaß im Vordergrund. "Wir können und wollen dort nichts reißen. Ins Halbfinale zu kommen, wäre schon eine Überraschung. Aber wir machen uns über sowas keine Gedanken", sagte Roßkopf. Ausgerechnet in Bielefeld gewannen Rossi und Speedy 1996 ihren bisher letzten DM-Titel im Doppel, ein erneuter Gold-Coup in Ost-Westfalen wäre die Krönung von Roßkopfs letztem Auftritt bei den nationalen Titelkämpfen. Angesichts der Umstände scheint dies jedoch utopisch.

Kuwait Open Boll auf Platz drei

Testen Sie Ihr Wissen

Letztes gemeinsames Doppel vor neun Jahren

Letztmals standen Roßkopf und Fetzner bei den Europameisterschaften in Bremen vor neun Jahren gemeinsam am Tisch. Vor ihrem Comeback ist nicht einmal eine Trainingseinheit drin, Fetzner fliegt erst am Freitag aus Katar ein. Der 40-Jährige arbeitet in Doha seit gut zwei Jahren als Trainer und dürfte konditionell schwächer sein als sein neun Monate jüngerer Doppel-Partner Roßkopf. "Er hat in den letzten zwei Wochen aber ein bisschen für das Turnier trainiert", sagte Roßkopf, der in der Bundesliga noch für den TTC Jülich aktiv ist.

Roßkopf: Meisterschaften als Abschiedsgeschenk

Es war Mr. Tischtennis höchstpersönlich, der die Rückkehr der Weltmeister von 1989 einfädelte. "Es gab viele Anfragen, und wir hatten eigentlich mit ein paar Showkämpfen geliebäugelt", sagte Roßkopf. Dann entschloss er sich jedoch, beim Verband wegen einer DM-Teilnahme anzufragen, und nach kurzer Diskussion gab es grünes Licht. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ließ sich wohl auch wegen des Werbeeffekts für die meist biederen Meisterschaften überzeugen. "Ein weiteres Argument war, dass es meine letzten Meisterschaften sein werden. So bekomme ich ein schönes Abschiedsgeschenk, und Speedy und ich haben unser Jubiläum", sagte Roßkopf.

Erinnerungen an Triumph von Dortmund

Zeit zum Feiern haben Rossi und Speedy allerdings erst nach dem schweißtreibenden Comeback. Fetzner bleibt noch eine Woche in Deutschland und wird mit Roßkopf in aller Ruhe in Erinnerungen an den 2:1-Finalsieg bei der WM gegen Zoran Kalinic und Leszek Kucharski (Jugoslawien/Polen) schwelgen können. Über 10.000 Fans hatten die Dortmunder Westfallenhalle damals in ein Tollhaus verwandelt.

Freilos für die erste Runde

In Bielefeld wird es deutlich ruhiger zugehen. In der ersten Runde haben die Altmeister ein Freilos, im Achtelfinale könnten sie auf die Nobodys Markus Schlichter und Alexander Fischer treffen. Mit ihrem Comeback wollen Roßkopf/Fetzner den anderen DM-Teilnehmern auf keinen Fall die Schau stehlen, auf Extravaganzen wird verzichtet. "Unsere Trikots vom WM-Gewinn werden wir nicht anziehen", sagte Roßkopf und meint mit einem breiten Grinsen: "Die würden uns sowieso nicht mehr passen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal