Sie sind hier: Home > Sport >

Reichen die Erleichterungen für Babbels Bleiben?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Reichen die Erleichterungen für Babbels Bleiben?

09.03.2009, 14:10 Uhr | dpa, sid

Gibt Markus Babbel auch in der Saison 2009/2010 die Kommandos auf dem Trainingsplatz des VfB Stuttgart? (Foto: imago)Gibt Markus Babbel auch in der Saison 2009/2010 die Kommandos auf dem Trainingsplatz des VfB Stuttgart? (Foto: imago) Trotz der Erleichterungen bei künftigen Trainerlehrgängen steht die Zukunft von Teamchef Markus Babbel beim VfB Stuttgart weiter in den Sternen. Der DFB will nach einem Bericht des Fachmagazins "Kicker" den Trainerlehrgang in Köln von elf auf zehn Monate verkürzen und wöchentlich an drei statt vier Tagen abhalten.

Sogar das neunwöchige Vereinspraktikum können die Teilnehmer im eigenen Klub absolvieren. Babbel sagte, er müsse sich den neue Ausbildungsplan "erstmal genau durch den Kopf gehen lassen, um alles genau abzuwägen".

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Heldt für mehr Unterricht in spielfreien Zeiten

Der Verein und Babbel hatten bislang angesichts der langen Dauer und hohen Belastung des Trainerkurses ausgeschlossen, dass der 36-Jährige unter diesen Bedingungen in der kommenden Saison weiter sein Amt bei den Schwaben ausüben könne. Heldt hatte angeregt, dass der ehemalige Nationalspieler seine Lizenz "auf dem zweiten Bildungsweg" erwerben könne, "etwa mit verstärktem Blockunterricht in spielfreien Zeiten". Die Stuttgarter wollten sich zunächst nicht zu den Plänen des DFB äußern.

Sportkolleg-Video Aktenzeichen VfB Stuttgart ungelöst

Kein Sonderbehandlung mehr für verdiente Nationalspieler

Der DFB schloss jedoch bislang Zugeständnisse wie in früheren Fällen kategorisch aus. Verdiente Nationalspieler wie Jürgen Klinsmann, Matthias Sammer oder zuletzt Lothar Matthäus hatten in der Vergangenheit ihre Lizenz nach Kurz-Lehrgängen erhalten. Für Babbel, Europameister 1996, soll es diesen Sonderweg nach dem Willen des jetzt als DFB-Sportdirektor tätigen Sammer nicht mehr geben.

Lehmann tendiert zum Bleiben

Unterdessen deutete Torwart Lehmann seine Bereitschaft zum Weitermachen an. "Es würde mich sehr reizen zu verlängern", sagte der ehemalige Nationalkeeper in Diensten des Tabellensechsten, der bis auf drei Punkte an Rang zwei und damit die Champions League herangerückt ist. Heldt kündigte einen Abschluss der Unterredungen mit dem 39-Jährigen über einen neuen Einjahresvertrag in den kommenden drei Wochen an: "Wir sind in guten Gesprächen, bis Ende März wird es eine Entscheidung geben."

Bundesliga-Fanshop
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017