Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Zum Auftakt sind die Kellerkinder dran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

25. Spieltag - Freitagsspiele  

Zum Auftakt sind die Kellerkinder dran

20.03.2009, 10:22 Uhr | sid, t-online.de

Im Zeichen des Abstiegskampfes: Rostocks Orestes gegen die Koblenzer Djokai (Mitte) und Mavric. (Foto: imago) Im Zeichen des Abstiegskampfes: Rostocks Orestes gegen die Koblenzer Djokai (Mitte) und Mavric. (Foto: imago) Der Auftakt des 25. Spieltags steht ganz im Zeichen des Abstiegskampfes. Fünf der sechs letztplatzierten Teams müssen ran (ab 17.45 Uhr im Live-Ticker von t-online.de), lediglich Rot-Weiß Oberhausen, das den VfL Osnabrück (Platz 15) empfängt, kann als Tabellenachter relativ entspannt in die Partie gehen. Bei TuS Koblenz (13) gegen Hansa Rostock (17) geht es aber ebenso nur ums Überleben in der 2. Liga wie bei FSV Frankfurt (14) gegen den SV Wehen Wiesbaden (18.).

Das Hinspiel gegen Koblenz hatte für Hansa Rostock historische Dimensionen: Mit 9:0 wurde die TuS abgefertigt, es war Hansas höchster Sieg in der Liga seit der Wende. Doch es war nicht das Startsignal für bessere Zeiten. Im Gegenteil: Danach begann der Absturz, der erst Frank Pagelsdorf und später seinem Nachfolger Dieter Eilts den Job kostete. Nun ruhen alle Hoffnungen auf Andreas Zachhuber, der zum Einstand aber nur ein 1:1 gegen den FC Ingolstadt schaffte.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Dritter Torhüter darf mit Einsatz rechnen

Als wären die sportlichen Probleme nicht groß genug, kommen noch personelle dazu: Um trotz der Verletzungsmisere wenigstens mit 15 Feldspielern nach Koblenz reisen zu können, wurde Tom Buschke aus der Regionalliga-Mannschaft nominiert. Im Tor wird wahrscheinlich der dritte Keeper Kenneth Kronholm stehen.

2. Liga Fach hört in Augsburg auf

Sechs Niederlagen in Folge

Schlechter als Rostock steht in der Tabelle nur noch Wehen da. Die Mannschaft bekommt in der Rückrunde kein Bein auf den Rasen und verlor sechs Spiele in Serie, die letzten vier sogar ohne eigenes Tor. Folge: Der Relegationsplatz ist schon sieben Punkte entfernt. Trainer Wolfgang Frank versucht trotzdem, keine depressive Stimmung aufkommen zu lassen: „Wer jetzt denkt, wir jammern, irrt sich. Mensch, wir freuen uns, dass am Freitag ein Spiel ist.“

Frankfurts Manager warnt

Während Wehen nur noch ein ziemlich großes Fußball-Wunder hilft, ist in Frankfurt die Zuversicht groß. Nach der Hinrunde noch als Absteiger Nummer eins gehandelt, zeigt die Mannschaft nun seit Wochen starke Leistungen. Doch gerade darin liegt für Manager Bernd Reisig auch die Gefahr, den Gegner zu unterschätzen: "Wer das tut, wird sehr schnell sehr hart bestraft."

Oberhausen kurz vor dem Klassenerhalt

Im Vergleich zu den anderen heute spielenden Teams ist die Situation für Oberhausen komfortabel. "Wenn wir das schwere Spiel gegen Osnabrück erfolgreich beendet haben, haben wir gewissermaßen die Pflicht erfüllt", sagt Trainer Jürgen Luginger. Im Klartext: Bei einem Sieg wäre der Klassenerhalt quasi geschafft. So weit ist Osnabrück noch lange nicht. Allerdings hat die Truppe von Trainer Claus-Dieter Wollitz zuletzt beim 5:1 gegen Aufstiegskandidat Greuther Fürth reichlich Selbstvertrauen gesammelt.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal