Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Aachen zeigt Mainz die Grenzen auf - Fürth schlägt 1860 München - FCK siegt in Ahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

25. Spieltag - Sonntagsspiele  

Aachen zeigt Mainz die Grenzen auf

22.03.2009, 14:32 Uhr | dpa

Jubel bei Alemannia Aachen. (Foto: dpa)Jubel bei Alemannia Aachen. (Foto: dpa)Aufstiegsangst im Unterhaus: Angeführt von Heim-Sorgenkind FSV Mainz 05 haben sich die Favoriten in der 2. Bundesliga am 25. Spieltag eine fast kollektive Auszeit genommen. Von den Spitzenteams konnte lediglich die SpVgg Greuther Fürth drei Punkte einfahren und sich mit dem glücklichen 1:0 im bayerischen Derby gegen den TSV 1860 München auf den zweiten Platz verbessern.

Dagegen offenbarte Mainz beim 1:4 gegen Alemannia Aachen erneut seine eklatante Heimschwäche und büßte wichtige Punkte im Aufstiegsrennen ein. Einen Rückschlag gab es auch für die Aufstiegsanwärter MSV Duisburg (0:0 in Ingolstadt) und FC St. Pauli (1:1 gegen Augsburg).

Freitagsspiele Frankfurt macht Boden gut
Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Aachens Brinkmann trifft im Doppelpack

Einmal mehr lange Gesichter gab es am Mainzer Bruchweg: Gegen die auswärts sonst eher biedere Alemannia setzte es mit der dritten Heimpleite den nächsten Rückschlag auf dem Weg zurück ins Oberhaus. Nach einem groben Fehlpass des erst kurz zuvor eingewechselten FSV-Torhüters Christian Wetklo war Daniel Brinkmann zur Stelle (30. Minute). Kurz vor der Pause traf Brinkmann erneut (44.). Chadli Amri konnte verkürzen (69.), nach den Toren von Abdul Özgen (75.) und Lewis Holtby (84.) standen die Mainzer aber mit leeren Händen da.

Joker Sararer lässt Fürth jubeln

Eine Woche nach der herben 1:5-Klatsche beim VfL Osnabrück war Fürth diesmal der große Gewinner. Der erst 19 Jahre alte Joker Serkan Sararer sorgte gegen die Löwen mit seinem Treffer (77.) für die Erlösung bei den Franken. Mit Freude dürften die Ausrutscher von Mainz und Duisburg beim SC Freiburg und beim 1. FC Nürnberg verfolgt worden sein, die den 25. Spieltag am Montag (ab 20.15h im t-online.de Live-Ticker) abschließen. "Beide Mannschaften haben Druck", weiß SC-Coach Robin Dutt. "Wir können damit umgehen."

Kaiserslautern nutz die Gunst der Stunde

Zweiter großer Gewinner des Spieltags war Kaiserslautern, das beim 1:0 bei Rot Weiss Ahlen seinen dritten Auswärtssieg einfuhr. Nachwuchsspieler Ricky Pinheiro beendete mit seinem Treffer (58.) die Durststrecke der Pfälzer, die zuvor 508 Minuten ohne Auswärtstor geblieben waren. Eitel Sonnenschein herrschte zuletzt bei Bundesliga-Absteiger Duisburg, bei dem Trainer Peter Neururer seinen Vertrag verlängerte. Wenig Freude machte jedoch die Nullnummer beim Aufsteiger aus Ingolstadt, bei der die Zebras wichtige Punkte liegen ließen. Die Gunst der Stunde konnte auch der FC St. Pauli nicht nutzen, der gegen den in der Rückrunde weiter sieglosen FC Augsburg nur zu einem 1:1 kam. Marius Ebbers (70.) sorgte für die Führung, Tobias Werner glich nur sechs Minuten später aus.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal