Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

McLaren-Mercedes: Norbert Haug würde Doppel-Diffusor nutzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Haug will keinen Doppel-Diffusor, würde ihn aber nutzen

31.03.2009, 14:41 Uhr | sid, dpa

Die beiden eingekreisten Bleche (hier bei einem Williams) bilden den Doppel-Diffusor. (Foto: imago)Die beiden eingekreisten Bleche (hier bei einem Williams) bilden den Doppel-Diffusor. (Foto: imago) Auch McLaren-Mercedes plant den Einsatz eines Doppel-Diffusors. Sollte der Automobilweltverband FIA den hinteren Teil des Unterbodens im Sinne der Teams Brawn GP, Toyota und Williams am 14. April für regelkonform erklären, werde auch das schwäbisch-britische Team sein Auto ändern.

"Natürlich muss man sich schon jetzt darauf vorbereiten, wenn diese Regelauslegung legal wird. Ich bin sicher, dass alle Teams das schon untersuchen", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug in einer Telefonkonferenz.

Hintergrund Was ist ein Diffusor?
Fotos, Fotos Die besten Bilder des Australien-GP 2009

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1
Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1auf Ihren Computer

Haug: Regeln sollten vor der Saison klar sein

Die umstrittenen Doppel-Diffusoren hält Haug weiter für nicht regelkonform. Als Ausrede für die Probleme seines Teams will er sie aber auch nicht benutzen. "Red Bull hat ja gezeigt, dass auch ohne diesen Diffusor ihr Speed gut ist", sagte der Schwabe. Fragen der Regelauslegung wie im Fall des Diffusors, der die Aerodynamik des Autos und damit auch den Abtrieb stark beeinflusst, müssten eindeutig geklärt sein. "Und zwar vor der Saison", so Haug weiter. Nun aber könnte es passieren, dass ausgerechnet in dem WM-Jahr, an dessen Beginn das größte Sparpaket in der Geschichte der Königsklasse verabschiedet worden war, sieben Teams ihre Autos noch einmal für viel Geld überarbeiten müssen, um Brawn & Co. ernsthaft Paroli bieten zu können.

Rennbericht Brawn-Duo macht die Sensation perfekt
Enttäuschter Vettel "Ich bin ein Idiot"
Kolumne Plus und Minus der neuen Formel 1

"Mühsamer Weg zurück zur Spitze"

Norbert Haug beurteilt die Chancen von McLaren-Mercedes in Malaysia skeptisch. (Foto: imago)Norbert Haug beurteilt die Chancen von McLaren-Mercedes in Malaysia skeptisch. (Foto: imago) Für das Rennen in Malaysia sieht Haug wenig Chancen für sein Team auf den Sieg. Im Gegenteil: "Ich glaube, dass Jenson Button nicht so schnell gefahren ist, wie er konnte, sondern nur so schnell, wie er musste", sagte der 56-Jährige rückblickend auf die Siegesfahrt des Briten in Australien. "Wir werden in Sepang kaum weiter als beim Saisonauftakt am letzten Sonntag in Melbourne sein. Und das heißt ausdrücklich nicht, dass wir erneut Platz drei belegen werden." Haug sprach von "einem mühsamen Weg", um zurück an die Spitze zu gelangen. "Mindestens eine Handvoll Teams - wahrscheinlich aber mehr - sind derzeit noch schneller als wir", räumte er ein.

Brawn-Team 270 Mitarbeiter vor der Entlassung
Presseschau Desaster für Ferrari
Foto-Show So viel verdienen die Stars der Formel 1 2009

Brawn konzentrierte sich schon früh auf 2009

Der Erfolg von Brawn kommt für den Mercedes-Motorsport-Chef nicht überraschend. "Brawn ist nicht das Ein-Euro-Team. Dieses Auto ist das komplexeste, an dem im letzten Jahr mit den meisten Leuten, der meisten Zeit und dem meisten aerodynamischen Aufwand entwickelt wurde", sagte Haug. Er verwies darauf, dass Teamchef Ross Brawn noch zu Honda-Zeiten frühzeitig in der Saison 2008 alle Anstrengungen auf den Boliden für 2009 konzentriert hatte. Das Ergebnis sei nun zu sehen.

Diffusor-Streit FIA weist Protest zurück

Rennen Button und Barrichello holen Doppelsieg
Qualifying Brawn-Duo stellt die Formel 1 auf den Kopf
Drittes freies Training Rosberg, immer wieder Rosberg
Zweites freies Training Rosberg erneut nicht zu schlagen
Erstes freies Training Rosberg lässt die Konkurrenz alt aussehen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal