Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Malaysia: Ferrari meldet sich zurück, Rosberg erneut stark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitags-Training in Sepang  

Ferrari meldet sich zurück, Rosberg erneut stark

03.04.2009, 04:35 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Schnellster Mann am Freitag: Kimi Räikkönen (Foto: xpb.cc)Schnellster Mann am Freitag: Kimi Räikkönen (Foto: xpb.cc) Kuriose Funksprüche, qualmende Cockpits, drohender Monsunregen, schnelle Deutsche - der Auftakt zum Großen Preis von Malaysia hatte es wirklich in sich. Im ersten Durchgang baute Nico Rosberg (Williams F1 Team) seine Bestzeit-Serie aus, drehte die schnellste Runde in Sepang. In der zweiten Session sahen die Fans an der Strecke die Wiederauferstehung Ferraris, Kimi Räikkönen sicherte sich die Bestzeit vor Felipe Massa. Sebastian Vettel wurde Dritter.

Wie viel die Zeiten des Trainings wirklich wert sind, wird sich aber erst beim morgigen Qualifying zeigen (ab 10.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Lügen-Affäre McLaren-Mercedes feuert Sportdirektor

Video Nico Rosberg erklärt die Strecke in Sepang

Rosberg im Zweikampf mit Button

Das erste Training auf dem Sepang International Circuit gehörte einmal mehr Nico Rosberg. Der Williams-Pilot kämpfte bis zur letzten Sekunde mit Jenson Button, dem Sieger des Auftaktrennens in Melbourne, um die Bestzeit. Am Ende gelang Rosberg, der bereits in Melbourne in allen Trainingssessions schnellster Mann im Feld war, der Sprung an die Spitze, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Kazuki Nakajima. Das Brawn-Duo Button/Rubens Barrichello belegte die Plätze drei und vier, die beiden Ferrari lagen auf den Rängen fünf und sechs.

Getriebeschaden Barrichello verliert fünf Startplätze

Ergebnis 2. freies Training Ferrari meldet sich zurück
Ergebnis 1. freies Training Williams-Duo vor Brawn GP

Räikkönen: Funksprüche und qualmendes Cockpit

Räikkönen war im ersten Training der Meister der Kuriositäten. Erst drehte sich der Finne auf der Strecke - und schickte gleich eine denkwürdige Erklärung für den Ausrutscher an seinen Kommandostand: "Sprecht mich nicht mitten in einer Kurve an." Doch damit nicht genug, fing es einige Runden später plötzlich im Cockpit des Icemans an zu qualmen. Räikkönen rollte gerade noch so in die Box zurück, wo seine Crew dem Boliden mit Feuerlöschern zu Leibe rückte.

Fotos, Fotos Die besten Bilder des Rennwochenendes
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Damoklesschwert tropischer Regen

Über dem zweiten Durchgang des Tages hing der tropische Regen wie das oft zitierte Damoklesschwert. Prognostiziert wurde eine nasse Strecke für die letzten 30 Minuten der Session, sodass die Teams sich noch einmal mächtig ins Zeug legten, um die verbleibende Zeit optimal zu nutzen. Bei all dem Trubel, der auf der Piste herrschte, crashte Giancarlo Fisichella nach einem Fahrfehler in einen Reifenstapel.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer
Foto-Show So viel verdienen die Stars der Formel 1 2009

Beide Ferraris an der Spitze, Vettel dahinter

Der Regen zog unterdessen an der Strecke vorbei - und die beiden Ferrari-Piloten am Rest des Feldes. Räikkönen und Massa setzten sich an die Spitze, hatten das Geschehen locker und deutlich im Griff. Vettel beendete das zweite Training auf Position drei vor Nico Rosberg, der kurz vor Schluss noch Mark Webber von Platz vier verdrängte. Weltmeister Hamilton wurde Elfter, Nick Heidfeld musste sich mit Platz 20 zufrieden geben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal