Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: McLaren-Mercedes feuert Sportdirektor Dave Ryan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Bauernopfer: McLaren feuert Sportdirektor Ryan

03.04.2009, 12:10 Uhr | dpa

Bauernopfer der Lügen-Affäre: Dave Ryan (Foto: imago)Bauernopfer der Lügen-Affäre: Dave Ryan (Foto: imago) Die Formel 1 kommt einfach nicht zur Ruhe. Nach der Aufregung um den Doppeldiffusor bekommt die Lügen-Affäre um Weltmeister Lewis Hamilton neuen Zündstoff. Die nachträgliche Disqualifikation des Briten beim Australien-Grand-Prix hat nun erste personelle Konsequenzen gefordert. McLaren-Sportdirektor Dave Ryan wurde von dem Rennstall mit sofortiger Wirkung suspendiert.

Das teilte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh in Kuala Lumpur mit, wo am Sonntag das zweite Saisonrennen (ab 10.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) stattfindet.

Reaktionen Lügner Hamilton im Spiegel der Presse
Freitags-Training Ferrari meldet sich zurück

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Whitmarsh entschuldigt sich fürs Team

"Seine Rolle in Australien, vor allem in der Anhörung bei den FIA-Stewards, hat dem Team großen Schaden zugefügt. Dafür möchten wir uns entschuldigen", sagte Whitmarsh. "Ich habe ihn heute morgen suspendiert, und er hat es akzeptiert." Ryan arbeitet seit 1974 für McLaren und ist seit 1990 Teammanager. Im Juli 2008 wurde er zum Sportdirektor befördert.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Hamilton: "Ich bin kein Lügner"

Auch Hamilton entschuldigte sich unterdessen für seine Falschaussage vor den Rennkommissaren der FIA. "Ich habe gemerkt, dass es ein großer Fehler ist. Ich habe mich noch nie so schlecht gefühlt", sagte er und betonte: "Ich bin kein Lügner." Sein Fehlverhalten begründete er damit, dass er verwirrt gewesen sei. Ryan habe ihn aufgefordert, er solle Informationen zurückhalten. Hamilton hatte wegen seiner Disqualifikation seinen dritten Platz verloren.

Dave Ryan wird zum Bauernopfer

Somit erhärten sich die Vorwürfe gegen Ryan, dem als Bauernopfer die Schuld daran gegeben, dass Weltmeister Hamilton bei der ersten Anhörung absichtlich eine Falschaussage gemacht hat. Bei einem zweiten Verhör am Donnerstag in Kuala Lumpur wurde Hamilton mit Hilfe des abgehörten Funkverkehrs beim Rennen in Australien überführt.

Foto-Show So viel verdienen die Stars der Formel 1 2009

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017