Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayerns reist zum "Endspiel" beim Ex-Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

26. Spieltag - Samstagsspiele  

Bayerns "Endspiel" beim Ex-Trainer

03.04.2009, 19:41 Uhr | t-online.de

Wolfsburgs Torjäger Grafite (Mitte) erwischt den Kopfball vor Bayerns Keeper Michael Rensing. (Foto: imago)Wolfsburgs Torjäger Grafite (Mitte) erwischt den Kopfball vor Bayerns Keeper Michael Rensing. (Foto: imago) Sie rangieren so gleichauf, die Titelverteidiger aus München und die Herausforderer aus Wolfsburg, gleichaufer geht es nicht: Das Topduell des 26. Spieltags steigt in der VW-Arena (Samstag ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Die beiden punkt- und torgleichen Titelkandidaten sind auf der Jagd nach Hertha BSC. Die Berliner halten vor ihrem Heimspiel gegen Dortmund einen Zähler Vorsprung. Auch Hamburg und Hoffenheim - Vierter gegen Fünfter - nehmen sich die Punkte gegenseitig ab.

Das Freitagsspiel Schalke atmet in Bielefeld erleichtert auf

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Noch sechs Titelkandidaten

Der Meisterschaftskampf der Bundesliga biegt allmählich auf die Zielgeraden ein. Er könnte spannender nicht sein: Bis zum VfB Stuttgart, Meister und Pokalfinalist des Jahres 2007, reicht das Feld derer, die rechnerisch die Hertha noch zu Fall bringen könnten. Der VfB weist als Sechster sieben Punkte Rückstand auf die Spitze auf.

Magaths Arbeit fruchtet des Öfteren

Dass die Wolfsburger relativ überraschend dazugehören, ist dem allmächtigen Felix Magath zu verdanken. Der frühere Hamburger Mittelfeldregisseur führte den VfB 2004 in die Champions League, um gleich anschließend den FC Bayern 2005 und 2006 mit dem doppelten Double zu beglücken. Ein absoluter Mann vom Fach, der schon in der zweiten Saison in Wolfsburg vor seiner nächsten Krönung steht. Für unsere KönigFANs vom Bayern-Fanklub "Rudelbildung" findet das Endspiel um die Meisterschaft für Bayerns heutigen Coach Jürgen Klinsmann gegen Vor-Vorgänger Magath statt.

KönigFAN FC Bayern "Hoffentlich spielt Poldi nicht!"

Bochum braucht jeden Erfolg im Abstiegskampf

Stuttgart gastiert beim VfL in Bochum, der sich standesgemäß im Kampf um den Klassenerhalt befindet. Mit einem (scheinbaren) Polster von drei Punkten auf Relegationsplatz 16, von dem sich in Bochum aus der Erfahrung zahlreicher Überlebenskämpfe niemand blenden lässt.

Sechs-Punkte-Begegnung in Frankfurt

Das Feld der akut gefährdeten Vereine beginnt bei der Eintracht aus Frankfurt, die gegen den Vorletzten aus Cottbus ein so genanntes Sechs-Punkte-Spiel vor der Brust hat. Die Gäste aus der Lausitz starteten prima in die Rückserie, hinterließen den Eindruck, auch in der laufenden Saison wieder genau rechtzeitig den Kampf aufzunehmen. Mittlerweile sind die Cottbuser jedoch auch in der Rückrundenwertung nur noch Fünfzehnter und zuletzt vier Mal in Folge als Verlierer vom Feld gegangen. Auf Frankfurt fehlen sechs Punkte, zu Gladbach und der Relegation aber nur zwei. Die Hessen warten selbst seit vier Begegnungen auf einen Dreier - und lieferten zuletzt den ganz eigenen Dreier ab: drei Unentschieden.

Knapper Sieg trifft auf Unentschieden

Deren 13 weist Borussia Dortmund auf, die meisten der Liga. Was Wunder, dass auch das Hinspiel gegen Berlin 1:1 endete. Gegen eine Neuauflage dieses Resultats spricht Herthas bestechende, wenngleich selten begeisternde, Effizienz: Zehn Mal gewannen die Blau-Weißen daheim. Sechs Mal hieß es 2:1, acht Mal war es insgesamt nur ein Tor, das den Tabellenführer über den Gegner erhob.

Wer bleibt dran: Hamburg oder Hoffenheim?

Die Hertha hat dieses eine heiße Eisen im Feuer, aber auch nur noch dieses. Auf drei Hochzeiten tanzt alleine noch der Hamburger SV. Der Bundesliga-Dino liegt nur auf Grund der Tordifferenz hinter den Bayern und den Wolfsburgern zurück und feierte vor der Länderspielpause ein wichtiges 2:1 in Schalke. Seitdem ist dort ein Trainerposten zu haben, und der HSV hat sich um vier Punkte entfernt vom Herbstmeister aus Hoffenheim. Der Neuling hat seinen Überraschungseffekt zeitgleich mit der Verletzung seines Torjägers Vedad Ibisevic eingebüßt. Nur der Rückrundenauftakt gegen Cottbus wurde gewonnen. Seitdem gab es rekordverdächtige sechs Unentschieden (fünf davon zuletzt nacheinander) und ein klares 1:4 gegen Leverkusen. Trotzdem sind angesichts von fünf Punkten Rückstand auf Berlin alle Chancen intakt.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal