Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fürth unterliegt in Aachen - Wehen dreht Partie gegen St. Pauli

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

26. Spieltag - Sonntagsspiele  

Fürth unterliegt beim "Lieblingsgegner"

05.04.2009, 16:39 Uhr | t-online.de

Aachen bremst Fürth aus. (Foto: dpa)Aachen bremst Fürth aus. (Foto: dpa)Fürth hat zum ersten Mal seit über sieben Jahren gegen Aachen verloren - zur Unzeit. Die fränkischen Gäste verpassten am Tivoli durch ihre siebte Saisonniederlage (0:1) die Wachablösung an der Tabellenspitze. So geht der SC Freiburg als Tabellenführer in das Montagsspiel des 26. Spieltags gegen Aufsteiger Ahlen (morgen ab 19.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Im Tabellenkeller begannen der Vorletzte und der Letzte, sich aktiv gegen die drohende Drittklassigkeit zu wehren: Rostock schlug den FSV Frankfurt mit 2:0, Wehen drehte die Partie gegen den FC St. Pauli: 3:1.

Dabei war den Hamburgern in der Brita-Arena das früheste Tor des Tages gelungen, durch Rückkehrer Marius Ebbers bereits in der zweiten Minute. In den zweiten 45 Minuten aber rissen sich die Platzherren zusammen und versüßten ihrem dritten Trainer dieser Saison - Ex-Spieler Sandro Schwarz - dessen Debüt.

Die Freitagsspiele Mainzer beenden Duisburgs Neururer-Serie

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Rostocks erster Rückrundenerfolg

Rostock beschäftigt mit Andreas Zachhuber bereits den vierten Übungsleiter, seitdem die Spielzeit am 15. August 2008 begann. Seit dem 14. Dezember 2008 und dem 1:0 über Mit-Konkurrent Wehen Wiesbaden warteten die Hanseaten auf den ersehnten Dreier. Ex-Kapitän Enrico Kern (32./Foulelfmeter) und sein Nachfolger Martin Retov (81.) sorgten für Jubel im Ostseestadion.

Oussales Traumtag

Den löste in Aachen der eingewechselte Hervé Oussale aus. Nur neun Minuten nach seiner Hereinnahme für den slowakischen Angreifer Szilard Nemeth traf der Mann aus Burkina Faso in seinem vierten Zweitligaspiel erstmals (75.). Dabei blieb es.

Lautern daheim weiter ungeschlagen - aber nur remis

In die Karten spielte den Alemannen, die in Sachen Aufstieg nicht mehr auf jedermanns Zettel vermerkt waren, Kaiserslauterns 1:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen. Die Pfälzer - an der Seite des punktgleichen Lokalrivalen Mainz "gefühlter" Herbstmeister - mussten sich nach zwei Siegen nacheinander zum sechsten Mal in dieser Saison mit einem Remis begnügen. Aachen liegt jetzt sechs Punkte hinter dem Relegationsplatz und Fürth zurück, Lautern drei.

Nur Lauth ist zu wenig

Auch 1860 München schaffte gegen den VfL Osnabrück nur ein 1:1. Zum neunten Mal gelang den Löwen kein Heimsieg. Sie durften sich aber auf Torjäger Benjamin Lauth verlassen. Der elfte Saisontreffer des Ex-Nationalstürmers (57.) glich Matthias Heidrichs frühes 0:1 (15.) aus.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal