Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Juventus Turin jagt Piotr Trochowski vom HSV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Juve jagt Piotr Trochowski

08.04.2009, 11:14 Uhr | t-online.de

Juventus Turin interessiert sich für Piotr Trochowski. (Foto: imago)Juventus Turin interessiert sich für Piotr Trochowski. (Foto: imago) Nationalspieler Piotr Trochowski vom Hamburger SV darf sich geschmeichelt fühlen: "Sport Bild" berichtet, dass Juventus Turin Interesse an ihm bekundet habe. Demnach suchen die Italiener einen Nachfolger für Pavel Nedved, der seine Karriere nach der Saison beendet.

Juve-Präsident Giovanni Cobolli Gigli ist bereit zwanzig Millionen Euro in einen neuen Mittelfeldspieler investieren, der HSV würde bei Trochowski schon ab zehn Millionen Euro verhandeln. Damit kostet er nur die Hälfte von Werders Diego, der Juves Topkandidat ist.

Wechselkarussell Geht Kuranyi im Sommer nach Bremen?
Bundesliga HSV schlägt Hoffenheim
Bundesliga-Quiz Prüfen Sie Ihr Wissen zum 26. Spieltag

Trochowski ist der Joker für Juventus

Wenn sich Werder Bremen nicht mit den zwanzig Millionen zufrieden geben sollte, ist das Geschäft mit Diego geplatzt. Deshalb hat der Tabellenzweite der italienischen Liga die Alternative Trochowski im Ärmel. Sportdirektor Alessio Secco sagt: "Trochowski ist ein guter Spieler. Ja, ich habe ihn gesehen." Er werde weiter beobachtet.

Sportkolleg-Video Hamburg sucht den Superstar
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Keine offizielle Anfrage von Turin

Trochowski selbst konzentriert sich "nur auf den HSV. Wir haben hier tolle Aufgaben vor uns, können in den nächsten sechs Wochen drei Titel holen", sagt er. Offiziell angefragt hat Juventus Turin beim HSV allerdings immer noch nicht. "Aktuell liegt uns kein Angebot vor. Trochowski hat einen laufenden Vertrag", so HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer und der endet erst 2011.

"Wer nicht verlängert, wird verkauft"

Das allerdings ist kein Grund für den HSV, Spieler nicht ziehen zu lassen. Verkaufen ist ein Teil der Vereinsphilosophie. "Wer nicht verlängert, wird verkauft", so Martin Jol. "Es ist nicht gut für den Verein, wenn Spieler am Vertragsende ablösefrei gehen."

Trainer Jol lobt Trochowski

Ein Extralob hat der Trainer auch noch parat: "Nur ganz wenige Spieler können so viel mit dem Ball wie er." Wenn Trochowski noch mehr Torgefahr entwickle, dann spiele er "wie Barcelonas Messi. Da kommt er hin."

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017