Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Haug soll Hamiltons Rücktritt verhindert haben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Haug soll Hamiltons Rücktritt verhindert haben

08.04.2009, 15:15 Uhr | Motorsport-Total.com

Norbert Haug (li.) hält Lewis Hamilton bei McLaren-Mercedes. (Foto: imago)Norbert Haug (li.) hält Lewis Hamilton bei McLaren-Mercedes. (Foto: imago) Nach und nach wird erst das volle Ausmaß der Lügenaffäre von Melbourne bekannt: Lewis Hamilton soll darüber, dass ihn das McLaren-Mercedes-Team zur Falschaussage angestiftet hat, so sauer gewesen sein, dass er sogar an einen Wechsel gedacht habe.

Managervater Anthony Hamilton hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge bereits in Sepang nach einem neuen Arbeitgeber gesucht.

McLaren-Mercedes FIA lädt die Silberpfeile vor
McLaren-Mercedes Die Lügen-Affäre und Ryans Rauswurf

Fotos Die besten Bilder zum Regenchaos in Malaysia
Presseschau "Die Formel 1 ertrinkt in Malaysia"

Norbert Haug verhindert Schlimmeres

Laut "Bild"-Zeitung soll es dann Mercedes-Sportchef Norbert Haug gewesen sein, der diesen Super-GAU verhindern konnte. Tatsache ist: Hamiton senior hat mit FIA-Präsident Max Mosley telefoniert und dabei zum Ausdruck gebracht, dass sein Sohn nur auf Anweisung des Teams gehandelt habe und darüber sehr unglücklich sei. Es war auch Wunsch der Hamiltons, am Freitag im FIA-Medienzentrum vor die Weltpresse zu treten.

Kolumne Dunkelmänner, Quietsche-Enten und Regentänzer
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Haug: "Lewis ist ein ehrlicher Mensch"

Haug bestätigt diese Darstellungen nicht direkt, sagt aber: "Lewis hatte eine sehr harte Zeit von Donnerstag bis Sonntag in Malaysia. Das zeigt, dass er ein ehrlicher Mensch ist. Das Thema ging und geht ihm sehr nahe. Wenn so etwas passiert, gehen einem alle möglichen Gedanken durch den Kopf. Das muss man zulassen, aber das gehört alles zum Lernprozess."

Neue Spekulationen um den Urheber der Lüge

Unklar ist bisher noch, welche Rolle Ex-Teamchef Ron Dennis, heute nur noch Vorstandsvorsitzender der gesamten McLaren-Gruppe, in der Lügenaffäre gespielt hat. Bernie Ecclestone ist davon überzeugt, dass "Mister McLaren" keinen Einfluss hatte. Zunächst war man ohnehin davon ausgegangen, dass es sich um einen Alleingang des inzwischen entlassenen Sportdirektors Dave Ryan gehandelt hat, aber nun kommen neue Spekulationen auf.

Zeitungen: Dennis war beteiligt

Die angesehene "Times", der "Guardian" und die "Bild"-Zeitung berichten heute, dass Dennis telefonisch die Fäden gezogen haben soll. Demnach habe er Ryan angewiesen, den FIA-Kommissaren in Melbourne nicht die volle Wahrheit zu präsentieren. Außerdem soll er laut "Bild"-Zeitung "mit 80 Anrufen" versucht haben, das öffentliche Geständnis von Hamilton in Sepang zu verhindern.

Mit einem WM-Ausschluss rechnet niemand

Zum jetzigen Zeitpunkt kann über all das jedoch nur spekuliert werden. Die volle Wahrheit wird wohl erst bei der Anhörung vor dem FIA-Weltrat am 29. April in Paris zum Vorschein kommen. Dort blüht McLaren-Mercedes zum zweiten Mal nach der Spionageaffäre von 2007 (100 Millionen US-Dollar Strafe) eine empfindliche Strafe.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1auf Ihren Computer
Foto-Show So viel verdienen die Stars der Formel 1 2009

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal