Sie sind hier: Home > Sport >

Sestak trifft drei mal gegen neun Hoffenheimer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TSG 1899 Hoffenheim - VfL Bochum  

Sestak trifft drei mal gegen neun Hoffenheimer

09.04.2009, 16:27 Uhr | dpa

Epalle (li.) wird von Janker bedrängt. (Foto: ddp)Herbstmeister 1899 Hoffenheim hat das Gewinnen vollends verlernt und rutscht immer tiefer in die Krise. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick unterlag nicht nur gegen den VfL Bochum mit 0:3 (0:1) und ist nun seit neun Spielen in der Bundesliga ohne Sieg: Der Aufsteiger verlor zudem Spielmacher Carlos Eduardo und Torwart Daniel Haas durch Platzverweise.

Der Slowake Stanislav Sestak erzielte in der 42., 55. und 69. Minute vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena alle Tore und war der Mann des Tages beim VfL.

Abstimmung Wählen Sie das beste Foto des 27. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Unkonzentrierter Beginn der Hoffenheimer

Während die desolaten Hoffenheimer allmählich sogar die Teilnahme am internationalen Geschäft aus den Augen verlieren, blieben die Bochumer im vierten Auswärtsspiel hintereinander unbesiegt und sammelten im Abstiegskampf bereits die Punkte Nummer 15, 16 und 17 in der Rückrunde. Das dreitägige Trainingslager zu Wochenbeginn schien bei den Hoffenheimern nicht gerade durchschlagende Wirkung gehabt zu haben: Der Aufsteiger begann vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw unkonzentriert und zeigte ungewohnt viele Fehlpässe.

Von Enke bis Sestak Die Elf des 27. Spieltags

Carlos Eduardo offenbart Schwächen

Einen Tag nachdem Rangnick mit Platz fünf erstmals ein Saisonziel ausgegeben hatte, wurde seine Mannschaft ihren eigenen Ansprüchen nicht gerecht. Selbst der ansonsten so ballsichere Carlos Eduardo tat sich schwer, eine Linie zu finden. Die wenigen Chancen waren zudem nicht zwingend genug.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Haas macht eine unglückliche Figur

Trotz der Dauerverletzten Matthias Jaissle und Andreas Ibertsberger und des gesperrten Luiz Gustavo schienen die Hoffenheimer wenigstens in der Abwehr sicher zu stehen. Doch Torwart Daniel Haas - der Ersatz für den erneut angeschlagenen Timo Hildebrand - sorgte mit zunehmender Spielzeit für Verunsicherung in seiner Hintermannschaft: So flog er beim 0:1 am Ball vorbei und ermöglichte nach einem Schuss von Shinji Ono die Führung durch Sestak. Der Torschütze war für den verletzten Diego Klimowicz als einzige Sturmspitze bei den bis dato in der Offensive harmlosen Bochumern aufgelaufen. Die Gäste mussten allerdings bereits nach zehn Minuten auf Joel Epallé verzichten, der mit einer Kopfverletzung ausfiel.

Zwei Platzverweise für die Gastgeber

Beflügelt durch die Führung gab der VfL nach der Pause sein Versteckspiel auf und spielte auf einmal munter mit. Nach einem Einwurf von Philipp Bönig düpierte Sestak seinen Gegenspieler Sejad Salihovic und erzielte das 2:0. Durch Unbeherrschtheit und Unvermögen schwächten sich die Hoffenheimer selbst: Carlos Eduardo ließ sich zu einem Ellbogencheck gegen Bönig hinreißen (59.), nur zwei Minuten später sah auch Schlussmann Haas nach einer Notbremse gegen Sestak Rot. Der Angreifer revanchierte sich dafür mit dem 3:0 und seinem siebten Saisontreffer gegen nur neun Gegenspieler.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017