Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Fünf vor zwölf für den FC Bayern München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 27. Spieltag  

Fünf vor zwölf für den FC Bayern

10.04.2009, 10:57 Uhr | t-online.de

Für Jürgen Klinsmann und den FC Bayern zählt nur ein Sieg (Foto: imago)Für Jürgen Klinsmann und den FC Bayern zählt nur ein Sieg (Foto: imago) Nach der Champions-League-Pleite in Barcelona und dem frühzeitigen Aus im DFB-Pokal bleibt Rekordmeister FC Bayern München nur noch eine Titelchance. Sollten die angeschlagenen Münchener jetzt noch in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt (Samstag ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) patzen, ist wohl auch das letzte Saisonziele verspielt. "Wir müssen retten, was zu retten ist", forderte Klubchef Karl-Heinz Rummenigge noch in der Nacht nach der Schmach von Barcelona.

Trainer Jürgen Klinsmann betonte, dass der Meistertitel nun Pflicht sei. Wenn allerdings das Führungsduo VfL Wolfsburg und der Hamburger SV mit 51 Punkten seinen Vorsprung auf den Titelverteidiger ausbauen kann, müssen die Bayern (48) sogar um die direkte Champions-League-Teilnahme bangen.

Video "Klinsmann ist der einsamste Mensch der Welt"
KönigFAN Alle Videos von Bayern München

Foto-Show Die größten Bayern-Klatschen aller Zeiten
Foto-Show Alle Trainer des FC Bayern
Foto-Show Die Karriere des Uli Hoeneß in Bildern

Hält Wolfsburgs Siegesserie?

Psychologisch sind die Titelkonkurrenten im Vorteil. Spitzenreiter Wolfsburg reist eine Woche nach dem 5:1 gegen den FC Bayern mit acht Siegen in Serie im Gepäck zum Abstiegskandidaten Borussia Mönchengladbach. Trainer Felix Magath wählte auch nach dem Triumph gegen seinen früheren Arbeitgeber die leisen Töne und übte sich weiterhin in Bescheidenheit. "Der Druck als Tabellenerster ist jetzt ein ganz anderer. Oben angekommen ist man erst, wenn man auch nach dem 34. Spieltag ganz vorne steht", sagte der VfL-Coach vor der Partie am Niederrhein, wo die Wölfe zuletzt vor fünf Jahren gewinnen konnten.

KönigFAN-Video "Immer wird Gladbach leergekauft"

Hertha ohne Abwehrchef Friedrich

Titelaspirant Hertha BSC ist dagegen nach zuletzt zwei Niederlagen auf Rang drei abgefallen und steht in Hannover vor einer schweren Aufgabe, zumal in Arne Friedrich (Meniskusoperation) der Abwehrchef ausfällt. "Wir müssen alles aus uns herausholen, wir müssen uns noch mehr quälen und Hannover am Samstag wehtun", forderte Hertha-Profi Josip Simunic im Gespräch mit dem "Kicker".

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bochum will den Herbstmeister ärgern

Ebenso spannend wie die Meisterfrage ist die Suche nach den künftigen Absteigern. Hannover 96, der VfL Bochum und Mönchengladbach müssen gegen Spitzenteams antreten und benötigen jeden Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Bochum will den zuletzt schwächelnden Herbstmeister 1899 Hoffenheim erneut ärgern. Ein 2:0-Erfolg gegen die Elf von Trainer Ralf Rangnick im Wintertrainingslager war für den VfL der Auslöser für den Aufschwung, der die Bochumer bis auf Platz fünf der Rückrundentabelle führte. "Ich werde die Mannschaft noch einmal darauf hinweisen, dass uns dieser Sieg viel Selbstvertrauen gegeben hat", sagte VfL-Trainer Marcel Koller.

"Matchball" für Cottbus

In der Lausitz treffen in Energie Cottbus und Arminia Bielefeld zwei unmittelbare Abstiegs-Konkurrenten aufeinander. Dabei dürfen sich die Gastgeber keine weitere Niederlage leisten. "Wir müssen viel disziplinierter, viel kämpferischer eingestellt sein und gegen Bielefeld bis zur totalen Erschöpfung alles investieren", sagte Energie-Coach Boris Prasnikar. "Für uns ist es eine Art Matchball-Spiel. Wir werden alles daran legen, drei Punkte mitzunehmen", meinte Bielefelds Abwehrspieler Nico Herzig.

Sportkolleg-Video

Der Ruhrpott peilt Europa an

Das West-Duo Borussia Dortmund und Schalke 04 muss in den anstehenden Heimspielen seine internationalen Ambitionen unter Beweis stellen. Die Schalker können gegen Schlusslicht Karlsruher SC mit ihrem neuen Trainer-Dreigestirn weiter Boden gut machen. Der BVB darf sich gegen Aufsteiger Köln vor heimischer Kulisse kein weiteres Remis leisten.
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal