Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Kaiserslautern hält Anschluss zur Spitze - Duisburg punktet auf St. Pauli

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Kaiserslautern hält den Anschluss zur Spitze

12.04.2009, 17:01 Uhr | dpa, t-online.de

Lauterer Jubel in Osnabrück: Torschütze Lakic (m.) feiert das 1:0 mit seinen Teamkollegen. (Foto: dpa)Lauterer Jubel in Osnabrück: Torschütze Lakic (m.) feiert das 1:0 mit seinen Teamkollegen. (Foto: dpa)Der 1. FC Kaiserslautern bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga: Beim abstiegsbedrohten VfL Osnabrück siegten die Pfälzer durch zwei frühe Tore mit 2:0 und haben damit nur noch einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz, den im Moment der 1. FC Nürnberg belegt.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Heimpleite für Osnabrück

Beim Auswärtserfolg der Lauterer waren Srdjan Lakic (9. Minute) mit seinem zwölften Saisontor und Florian Dick (11.) erfolgreich. Osnabrück muss sich nach der zweiten Heimniederlage in der Rückrunde weiter große Sorgen um den Klassenverbleib machen.

Aachen mit Erfolgsserie

Mit dem dritten Sieg nacheinander meldete sich auch Alemannia Aachen im Aufstiegskampf zurück, während Aufsteiger Ahlen nach vier sieglosen Partien weiter um den Erhalt der Liga zittern muss. Benjamin Auer (12.) mit seinem zwölften Saisontreffer und Lewis Holtby (37.) trafen beim 2:0-Auswärtssieg für die Alemannia.

Ausgleich am Millerntor in letzter Minute

Der MSV Duisburg kam am Hamburger Millerntor beim FC St. Pauli am Ende zu einem 2:2. Nach der frühen 1:0-Führung der Hamburger durch Moriko Sako (26.) drehten Dorge-Rostand Kouemaha (58.) und Markus Brzenska (75.) die Partie zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Zebras. Ein Elfmetertreffer in der letzten Spielminute rettete St. Pauli das Unentschieden. Alexander Ludwig behielt die Nerven und drosch den Ball zum 2:2 in die Maschen.

1860 München rutscht ab

Im Abstiegskampf gelangen der TuS Koblenz und dem FSV Frankfurt Befreiungsschläge: Koblenz besiegte den TSV 1860 München mit 3:2 und brachte damit die Löwen selbst wieder in Abstiegsgefahr. Darko Maletic (4.) und Matthew Taylor (32./65.) brachten Koblenz nach drei sieglosen Spielen wieder auf Erfolgskurs, während Trainer Uwe Wolf mit den Münchner Löwen nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg wartet.

Negativtrend von Augsburg hält an

Der FSV Frankfurt schlug den FC Augsburg mit 2:1 und überholt die Schwaben in der Tabelle. Für Augsburg und Trainer Holger Fach, der am Saisonende von Jos Luhukay abgelöst wird, könnte es nach nunmehr schon zehn Spielen ohne Sieg wieder eng werden.


Donnerstagsspiele Nürnberg zieht an Fürth vorbei


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal