Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Van Bommel spricht über Ribérys Barca-Pläne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Van Bommel: Ribéry will zum FC Barcelona

13.04.2009, 20:05 Uhr | t-online.de, sid

Ribéry (li.) und van Bommel - wie lange spielen sie noch in einem Team? (Foto: imago)Ribéry (li.) und van Bommel - wie lange spielen sie noch in einem Team? (Foto: imago) Ausgerechnet vor dem vermeintlich bedeutungslosen Rückspiel im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona hat Bayern Münchens Kapitän Mark van Bommel die Spekulationen um die Zukunft von Franck Ribéry angeheizt.

"Franck möchte bei Barcelona spielen", sagte der Niederländer in einem Interview mit dem spanischen Radiosender RAC 1.

Champions League Für die Bayern gilt: Bloß kein neues Debakel
FC Bayern Klinsmann wehrt sich gegen Netzer-Kritik

Van Bommel rät Barca zum Kauf

Zugleich sagte van Bommel, der 2006 nach einem Jahr bei Barca zu den Bayern gekommen war, dass der Franzose bei den Katalanen "sicher gut reinpassen würde". Und weiter: "Ich glaube, es wäre sehr gut für Barcelona, wenn sie ihn kaufen würden."

Video Klinsmann: "Wir werden Deutscher Meister"
KönigFAN Alle Videos von Bayern München

FCB attestiert mangelnde Fremdsprachenkenntnisse

Es handele sich um ein Missverständnis, das aufgrund der mangelnden Fremdsprachenkenntnisse von van Bommel zustande gekommen sei, ließ der FC Bayern dazu ausrichten. "Mark hat versucht, die Sachen auf Spanisch zu sagen. Das ist ihm offenbar nicht gelungen", sagte Mediendirektor Markus Hörwick.

Waren die Aussagen von Mark van Bommel wirklich nur ein Missverständnis? Sagen Sie uns Ihre Meinung und nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels!

Foto-Show Die größten Bayern-Klatschen aller Zeiten
Foto-Show Alle Trainer des FC Bayern
Foto-Show Die Karriere des Uli Hoeneß in Bildern

Bayern will mit Ribéry verlängern

Die Bayern hatten das Hinspiel in Barcelona am vergangenen Mittwoch sang- und klanglos 0:4 verloren. Danach war zum wiederholten Mal über einen vorzeitigen Abschied Ribérys spekuliert worden. Der Mittelfeldstar der Münchner hatte in den vergangenen Monaten mehrfach mit einem Wechsel kokettiert. Sein Vertrag läuft noch bis 2011. Manager Uli Hoeneß und Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge hatten aber stets betont, Ribéry werde nicht verkauft, man wolle mit ihm verlängern.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal