Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin: Nur drei Spiele Sperre für Andrej Voronin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

Nur drei Spiele Sperre für Voronin

15.04.2009, 11:19 Uhr | t-online.de, dpa

Frustriert marschiert Voronin nach seinem Platzverweis vom Feld. (Foto: dpa)Frustriert marschiert Voronin nach seinem Platzverweis vom Feld. (Foto: dpa) Herthas Torjäger Andrej Voronin kam am vergangenen Wochenende zu zweifelhafter Ehre: Der Ukrainer sah beim 0:2 der Berliner in Hannover die Rote Karte und erhielt damit den 1000. Platzverweis in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Eine Minute vor dem Abpfiff leistete sich der Stürmer an der Mittellinie ein Frustfoul an 96-Profi Leon Andreasen. Nachdem der Ukrainer darauf mit Rot vom Platz geschickt wurde, schoss er zudem Andreasen den Ball in den Rücken und trat im Spielertunnel wütend um sich.

Laut "Bild" wird Voronin für seinen Ausraster nun für drei Spiele gesperrt. Zusätzlich muss der 29-Jährige eine Geldstrafe von 10.000 Euro bezahlen. Damit kommt Herthas Torjäger noch relativ glimpflich davon. Wie die Zeitung weiter berichtet, wollte der DFB-Kontrollausschuss Voronin eigentlich für vier Spiele sperren, Herthas Anwälte konnten die Strafe des Sportgerichts allerdings drücken.

Video

Platzverweise in der Bundesliga Voronin sieht die 1000. Rote Karte
Von Enke bis Sestak Die Elf des 27. Spieltags

Erst gegen Bochum wieder dabei

Damit fehlt Voronin den Berlinern in den Partien zu Hause gegen Bremen sowie in Hoffenheim und in Hamburg. Am 9. Mai im Heimspiel gegen den VfL Bochum darf er wieder auflaufen. Voronin gab nach dem Spiel seinen Blackout zu: "Es war die erste und hoffentlich letzte Rote Karte meiner Karriere. Ich war so enttäuscht, es ging nicht gegen einen Gegenspieler. Ich weiß nicht, was in der Situation mit mir los war."

Platzwart-Blog

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal