Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart siegt dank Dreierpack von Gomez in Köln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln - VfB Stuttgart  

Dreierpack von Gomez bringt den VfB auf die Siegerstraße

18.04.2009, 19:20 Uhr | dpa

Stuttgarts Lanig (li.) im Kopfballduell mit Kölns Boateng. (Foto: ddp)Mit dem vierten Sieg in Serie und einem überragenden Torjäger Mario Gomez hält der VfB Stuttgart in der Bundesliga unaufhaltsam Kurs Richtung Champions League. Die Schwaben gewannen auch beim 1. FC Köln mit 3:0 (1:0) und stürmten damit zumindest für 24 Stunden auf den dritten Tabellenplatz.

Die seit nunmehr über fünf Monaten zu Hause sieglosen Kölner hingegen verlieren immer mehr von ihrem Vorsprung auf die Abstiegszone. Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieStadion erzielte Nationalstürmer Gomez (16./55./71.) alle drei Treffer für die Gäste.

Abstimmung Wählen Sie das beste Foto des 28. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Köln startet schwungvoll in die Partie

Die ohne einen deutschen Profi in der Startelf aufgelaufenen Kölner, bei denen Sergiu Radu für Daniel Brosinski in der Anfangsformation stand, hatten gleich in der dritten Minute die erste gute Möglichkeit, als VfB-Verteidiger Ludovic Magnin einen Kopfball von Milivoje Novakovic gerade noch von der Torlinie befördern konnte. FC-Trainer Christoph Daum hatte sein Team unter der Woche mit intensiven Trainingseinheiten und einer Teambuilding-Maßnahme auf die Partie gegen seinen Ex-Klub vorbereitet und endlich ein Ende der Negativserie vor eigenem Publikum gefordert. Dementsprechend mutig und schwungvoll starteten die Rheinländer in die Begegnung und diktierten anfangs das Geschehen.

Kommentar BVB auf dem Weg nach Europa

Sportkolleg-Video
Sportkolleg-Video Aktenzeichen VfB Stuttgart ungelöst

Hilbert verfehlt das Tor nur knapp

Doch die in Bestbesetzung aufgelaufenen Stuttgarter, die sich den Luxus leisten konnten, Junioren-Nationalspieler Sami Khedira nur auf der Ersatzbank zu lassen, reagierten clever und abwartend und schlugen in der 16. Minute eiskalt zu. Den ersten über Roberto Hilbert vorgetragenen Angriff der Schwaben nutzte Torjäger Gomez mit einem Kopfball zur 1:0-Führung. Die daraufhin verunsicherten Gastgeber verloren ihren Rhythmus und hatten in der 24. Minute Glück, als der schnelle Hilbert vom rechten Flügel kommend allein auf FC-Torhüter Faryd Mondragon zulief und den Ball knapp am Tor vorbei schob. Kurz darauf scheiterte der Stuttgarter Mittelfeldspieler Timo Gebhart mit einem Distanzschuss ebenfalls knapp. Die Kölner hatten vor der Pause nur noch eine gute Möglichkeit durch Verteidiger Miso Brecko, der im ehemaligen Nationaltorhüter Jens Lehmann seinen Meister fand.

Von Eilhoff bis Gomez Die Elf des 28. Spieltags
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Cacau ermöglicht Gomez' zweiten Treffer

Im weiteren Spielverlauf waren die Gastgeber um den Ausgleich bemüht, taten sich allerdings gegen den gut organisierten Meister von 2007 recht schwer und fanden selten Gelegenheit sich gegen die starke Defensive der Schwaben durchzusetzen. Die Vorentscheidung fiel nach einer knappen Stunde, als Cacau eine Unsicherheit in der Kölner Abwehr nutzte und Gomez das 2:0 ermöglichte (55.). In der Schlussphase gelang dem starken VfB-Mittelstürmer sogar noch das 3:0 (71.). Damit erhöhte er sein Torkonto auf bislang 18 Treffer und versetzte dem FC den endgültigen K.o..

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal