Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BVB setzt in Bochum seine Siegesserie fort

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Bochum - Borussia Dortmund  

Der BVB setzt seine Siegesserie fort

18.04.2009, 19:20 Uhr | sid

Dortmunds Frei (li.) bedrängt Bochums Concha. (Foto: dpa)Dortmunds Frei (li.) bedrängt Bochums Concha. (Foto: dpa)Borussia Dortmund marschiert weiter Richtung Europaliga, die den UEFA Cup ablösen wird. Erstmals seit zehn Jahren verließen die Schwarz-Gelben das nur 20 Kilometer entfernt liegende Ruhrstadion in VfL Bochum als Sieger. Den vierten Erfolg nacheinander für den Jubilar aus der Bierstadt sicherten Verteidiger Patrick Owomoyela mit seinem ersten Bundesligator seit vier Jahren (11.) und der Paraguayer Nelson Valdez. Der frühere Bremer traf zum sechsten Mal in dieser Spielzeit.

Bochum bangt angesichts von fünf Punkten Vorsprung auf Mönchengladbach und den Relegationsplatz weiterhin um den Klassenerhalt.

Abstimmung Wählen Sie das beste Foto des 28. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Nur zu Beginn ein stürmischer VfL

31.328 Zuschauern sorgten für ein ausverkauftes Haus, doch die stürmischen Angriffe der Platzherren zu Beginn der Begegnung entpuppten sich schnell als Strohfeuer. Nach einem Kopfball des ehemaligen Dortmunders Diego Klimowicz (6.) kontrollierte die Borussia mit ihrem starken Mittelfeld das 57. Bundesliga-Derby zwischen beiden Farben. Glück hatte der VfL, als Stanislav Sestak (8.) nach einem Schuss von Tamas Hajnal und einem Fehler seines Torhüters Daniel Fernandes auf der Linie klärte.

Von Eilhoff bis Gomez Die Elf des 28. Spieltags
Kommentar BVB auf dem Weg nach Europa

Frühes 2:0 wiederholt verpasst

Die Dortmunder präsentierten sich bei jedem ihrer Angriffe wesentlich torgefährlicher und kamen durch Owomoyelas Kopfball in dessen 100. Bundesligapartie nach einem Eckball von Alexander Frei zur Führung. Während Bochum nur sporadisch zu Angriffen kam und sich die wenigen Erfolg versprechenden Szenen zumeist aus Nachlässigkeiten der Dortmunder Abwehr ergaben, bot sich BVB-Kapitän Sebastian Kehl mit einem Distanzschuss die Chance zum zweiten Treffer. Den hatte auch nach einer spektakulären Kombination der völlig freistehende Tamas Hajnal (37.) auf dem Fuß.

Sportkolleg-Video Borussia Dortmund: Ein Albtraum

Bochum fehlen die Mittel

Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, Bochum fand kaum spielerische Mittel gegen die gut organisierte Borussia. So blieb es zunächst bei einem Kopfball von Sestak, der das Dortmunder Tor nur um Zentimeter verfehlte. Ansonsten stellten die Bochumer die Abwehr des Gegners vor keine größeren Probleme.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Ex-Nationalspieler Kehl überragt

Neben dem überragenden Kehl vermochte bei den Dortmundern besonders Nuri Sahin zu gefallen. Bei den Gastgebern verdienten sich Mergim Mavraj und Abwehrspiel Matias Concha die Bestnoten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal