Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern macht Jagd auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

28. Spieltag - Samstagsspiele  

Endspurt im Titelrennen

17.04.2009, 16:55 Uhr | dpa

Bielefelds Tesche behauptet sich gegen Münchens Ribéry. (Foto: imago)Bielefelds Tesche behauptet sich gegen Münchens Ribéry. (Foto: imago) Der spannende Endspurt in der Bundesliga beschert Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann am 28. Spieltag ein weiteres Endspiel und kann Spitzenreiter VfL Wolfsburg dem ersten Titelgewinn der Vereinsgeschichte ein großes Stück näher bringen (t-online.de Live-Ticker, ab 15.15 Uhr).

Während Klinsmann vor dem Auftritt des Rekordmeisters bei Arminia Bielefeld erneut die maximale Punktausbeute fordert, hält Wolfsburgs Trainer Felix Magath vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen den Ball weiterhin flach. "Ich kann nur davor warnen, zu glauben, wir hätten bereits was erreicht", sagte der VfL-Coach.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Freitagsspiel Schalke träumt wieder von Europa


Drittletzte Auswärtshürde für die Bayern

Klinsmann steht vor jedem der restlichen Saisonspiele mit dem Rücken zur Wand. Zwar schiebt Kollege Magath dem FC Bayern trotz dessen Drei-Punkte-Rückstandes weiterhin die Favoritenrolle zu, doch eine weitere Pleite des Tabellenzweiten würde Klinsmann in arge Nöte bringen. Immerhin winkt den Münchenern nach der Begegnung in Bielefeld noch viermal Heimrecht aus den letzten sechs Spielen.

Stuttgart will weiter klettern

Hoffnungen auf einen Platz, der die Teilnahme an der Champions League ermöglicht, macht sich mittlerweile wieder der VfB Stuttgart. Nach drei Siegen in Serie haben sich die Stuttgarter an die Top-Ränge rangekämpft. Doch vor dem Spiel beim seit über fünf Monaten daheim sieglosen 1. FC Köln warnt Trainer Markus Babbel. "Es sind noch starke Konkurrenten hinter uns."

Gladbach kämpft um die erneute Trendwende

Im Kampf um den Klassenverbleib oder zumindest die Relegationsspiele wartet Borussia Mönchengladbach als Tabellen-16. nach einem kleinen Zwischenhoch nun auch schon wieder seit drei Spielen auf einen Sieg. "Wir müssen unseren Platz verteidigen und möglichst noch den Fünfzehnten einfangen", forderte Sportdirektor Max Eberl vor der Partie bei der nur sechs Punkte besser platzierten Frankfurter Eintracht, der in den jüngsten sechs Spielen nur ein Sieg gelang.


Revierderby mit sportlicher Brisanz

In Bochum steigt das kleine Revierderby gegen Dortmund. Die Gastgeber haben in der Vorwoche beim Sieg in Hoffenheim extrem viel Selbstvertrauen getankt. Mit einem Heimerfolg über die Borussia könnte der VfL fast schon den Abstiegskampf ad acta legen. Die Dortmunder schnuppern nach drei Siegen in Serie wieder Uefa-Cup-Luft. Nur noch fünf Punkte ist der begehrte fünfte Rang entfernt.


Hoffenheim gibt Parolen aus

Im badischen Derby gegen 1899 Hoffenheim geht es für Ligaschlusslicht Karlsruher SC vielleicht schon um die letzte Chance zumindest noch einmal den fünf Punkte entfernten 16. Platz zu erreichen. KSC-Manager Rolf Dohmen gibt sich auf jeden Fall kämpferisch. "An Wunder glaube ich zwar grundsätzlich nicht. Aber ich bin überzeugt, dass wir die drei Punkte hierbehalten werden." Für den seit neun Spielen sieglosen Herbstmeister aus Hoffenheim gilt es in erster Linie einen weiteren Absturz ins Niemandsland der Tabelle zu vermeiden. "Jeder muss wieder bedingungslos für den anderen da sein", forderte Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick, der auf insgesamt sieben verletzte oder gesperrte Profis verzichten muss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal