Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

SC Freiburg will gegen Ingolstadt offene Rechnung begleichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga- 28. Spieltag  

Freiburg will offene Rechnung begleichen

18.04.2009, 16:45 Uhr | t-online.de

Nürnbergs Christian Eigler (li.) im Zweikampf mit Jan Philipp Kalla. (Foto: imago)Nürnbergs Christian Eigler (li.) im Zweikampf mit Jan Philipp Kalla. (Foto: imago) Rein statistisch gesehen kann dem SC Freiburg nichts mehr passieren. Wer nach dem 27. Spieltag die Zweitliga-Tabelle anführt, hat noch nie den Sprung ins Oberhaus verpasst. Doch auf Statistiken will sich Trainer Robin Dutt natürlich nicht verlassen, drei Punkte gegen den FC Ingolstadt (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker) wären ihm lieber. Zumal der SCF noch eine Rechnung offen hat: Im Hinspiel ging Freiburg 0:4 in Ingolstadt unter.

Auch die Verfolger sind im Einsatz: Der 1. FC Nürnberg will gegen den FC St. Pauli seinen Höhenflug fortsetzen, Greuther Fürth muss beim Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden ran. Unter Zugzwang sind Alemannia Aachen gegen den FSV Frankfurt und der MSV Duisburg gegen die TuS Koblenz.

Freitagsspiele Mainz wieder nur remis

Frantz: "Die Konkurrenz fängt zu denken an"

Mannschaft der Stunde ist zweifellos Nürnberg, das sieben Spiele in Folge nicht verloren und sich inzwischen auf Platz drei vorgeschoben hat. Den Druck schieben die Franken dabei gerne weiter: "Wir müssen seit vier Monaten jedes Spiel gewinnen, die Konkurrenz dagegen fängt jetzt zu denken an", sagt Stürmer Mike Frantz. St. Pauli reist mit erheblichen Personalsorgen an: Durch den Ausfall von Filip Trojan muss Trainer Holger Stanislawski nun auf zehn Akteure verzichten.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Greuther Fürth in der Krise

Wie immer in den letzten Jahren scheint Fürth auf der Zielgeraden die Luft auszugehen. Zuletzt gab es zwei 0:1-Niederlagen am Stück. Präsident Helmut Hack macht trotzdem in Optimismus. "Die Mannschaft ist stark genug, die nächsten Spiele zu gewinnen", sagte Hack der "Bild". Gewinnen ist auch das Stichwort für Gegner Wehen. Als Schlusslicht zählt für die Gastgeber ohnehin nur ein Sieg. "In den letzten sieben Spielen können wir noch alles erreichen", hat Coach Sandro Schwarz noch nicht aufgegeben.

Aachen mit tollem Lauf

Aachen hat einen tollen Lauf mit drei Siegen in Serie. Trotzdem beträgt der Rückstand auf Rang drei vier Punkte. Gegen Frankfurt erwartet Alemannia-Trainer Jürgen Seeberger "eine sehr zähe Angelegenheit, in der wir eine Menge Hartnäckigkeit und Geduld mitbringen müssen". Die Gäste haben sich inzwischen ein Sechs-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge zugelegt. "Aber wir sind noch lange nicht gerettet", warnt Manager Bernd Reisig angesichts der anstehenden Aufgaben: Nach Aachen warten Nürnberg, Freiburg, Duisburg und der FSV Mainz 05.

Neururer stapelt tief

Der Duisburger Höhenflug ist zunächst gestoppt worden. Ist der Aufstieg abgehakt? "Im Augenblick ist der Aufstieg kein Thema bei der Mannschaft", sagt Trainer Peter Neururer. Erst einmal müsse jetzt gegen Koblenz wieder ein Sieg eingefahren werden.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal