Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart auch von Eintracht Frankfurt nicht aufzuhalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt  

Stuttgart weiter auf dem Vormarsch

25.04.2009, 19:27 Uhr | dpa

Hilbert (li.) klärt vor Meier. (Foto: ddp)Der VfB Stuttgart hat sich bei seinem Vormarsch in Richtung Champions League auch von Eintracht Frankfurt nicht aufhalten lassen. Gegen die harmlosen Hessen reichte dem VfB eine durchschnittliche Leistung, um mit einem 2:0 (1:0) den fünften Sieg in der Fußball-Bundesliga in Serie zu feiern.

Die Tore erzielten vor 55.000 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena Cacau (33.) und Nationalstürmer Mario Gomez (48.) mit seinem 19. Saisontreffer. Damit stehen für Stuttgart aus den 15 Bundesliga-Partien unter Teamchef Markus Babbel 36 Punkte zu Buche.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 29. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Stuttgart kommt schwer in Gang

Die Stuttgarter, bei denen U 21-Nationalspieler Sami Khedira im defensiven Mittelfeld den gelbgesperrten Kapitän Thomas Hitzlsperger ersetzte, waren von dem Schwung der jüngsten Siegesserie zunächst weit entfernt. Obwohl Teamchef Markus Babbel nach dem 3:0 in Köln in deutlichen Worten mangelnde Konsequenz in der ersten Halbzeit kritisiert hatte, begann seine Mannschaft ausgesprochen behäbig.

Talent des Monats Sami Khedira setzt sich klar durch

Sportkolleg-Video Aktenzeichen VfB Stuttgart ungelöst
Sportkolleg-Video

Chancen auf beiden Seiten

Die Schwaben waren gegen die von Friedhelm Funkel defensiv eingestellten Gäste zwar optisch überlegen, stellten diese mit ihrem zu statischen und tempoarmen Spiel aber kaum vor Probleme. Für die gefährlichsten Szenen der Anfangsphase sorgten noch Ludovic Magnin (3.), der einen Freistoß aus 20 Metern knapp am Torwinkel vorbeizog, und Cacau mit einem Schuss über das Tor. Aufseiten der mit der gleichen Startelf wie beim 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach angetretenen Eintracht fand zweimal Nikos Liberopoulos (12./17.) im sicheren VfB-Keeper Jens Lehmann seinen Meister und auch Martin Fenin (22.) zielte zu ungenau.

Restprogramm Die Spiele der Top-Teams
Restprogramm Die Spiele der unteren Tabellenhälfte
Konstellation Wer wie in die Europa League kommt

Fenin scheitert am Pfosten

Erst in der Endphase der ersten Spielhälfte schienen sich die VfB-Profis an Babbels lautstarke Pausenansprache der Vorwoche zu erinnern und erhöhten etwas den Druck. Nach feinem Zuspiel von Khedira zog Martin Lanig (30.) aus zehn Metern ab, doch der erneut für den verletzten Oka Nikolov das Eintracht-Tor hütende Markus Pröll war mit einer Glanztat zur Stelle. Kurz darauf war Pröll dann aber machtlos: Magnin flankte von links, VfB-Stürmer Cacau gewann das Luftduell gegen Marco Russ und köpfte zum 1:0 ein. Die aufgrund der wenigen zwingenden Aktionen fast etwas schmeichelhafte Führung hätte beinahe nicht einmal bis zur Halbzeit Bestand gehabt, doch ein wuchtiger Schuss des agilen Fenin knallte an den Pfosten.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

VfB hat das Spiel in der zweiten Hälfte im Griff

In der Pause hatte Babbel offenbar erneut die richtigen Worte gefunden, denn nun demonstrierten seine Schützlinge sofort Biss und Effizienz. Magnin zog einen Freistoß in den Frankfurter Strafraum, Stuttgarts Top-Torschütze Gomez schaltete im Gewühl am schnellsten und netzte aus kurzer Distanz ein. Die Gäste versuchten in der Folge zwar, sich noch gegen die Niederlage zu stemmen, kamen aber nach wie vor zu keinen klaren Chancen. Vielmehr verhinderte der gut aufgelegte Pröll Schlimmeres, als er einen Schuss von Cacau (70.) an den Pfosten lenkte. Die unter Babbel zu Hause weiterhin ungeschlagenen Gastgeber beschränkten sich nun darauf, die Partie bis zum Ende zu kontrollieren und ihre Fans gut gelaunt zum benachbarten Volksfest auf dem Cannstatter Wasen zu entlassen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal