Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96 bringt Köln in Not

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - 1. FC Köln  

Hannover bringt Köln in Not

25.04.2009, 19:27 Uhr | dpa

Ehret (li.) und Pinto im Duell. (Foto: dpa)Ehret (li.) und Pinto im Duell. (Foto: dpa)Die Talfahrt des 1. FC Köln wird immer rasanter. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum kassierte mit 1:2 (0:2) bei Hannover 96 die vierte Niederlage in Serie und trat im ersten Abschnitt wie ein Absteiger auf.

Die Niedersachsen unterstrichen vor 47.208 Zuschauern, darunter Bundestrainer Joachim Löw, erneut ihre Heimstärke. Durch den Doppelpack des Dänen Leon Andreasen (19. Minute/32.) schloss Hannover zu den punktgleichen Kölnern auf. Milivoje Novakovic (47.) erzielte mit seinem 15. Saisontor das Gegentor für die Rheinländer.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 29. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Köln nur am Anfang torgefährlich

Mit jeweils 32 Zählern haben beide Teams fünf Runden vor Schluss das rettende Ufer in der Bundesliga noch nicht ganz erreicht. 96-Trainer Dieter Hecking hatte seine Mannschaft nach dem 1:2 in Hamburg unverändert gelassen. Diese Maßnahme zeigte mehr Wirkung als die Kölner Rotationstaktik. Daum baute seine Elf nach der 0:3-Pleite gegen Stuttgart gleich auf vier Positionen um. Doch lediglich in den Anfangsminuten, als Petit mit einem Freistoß (5.) und einem Schlenzer (14.) das 96-Tor in Gefahr brachte, war Köln ein ebenbürtiger Gegner.

Sportkolleg-Video Planlos bei Hannover 96
Sportkolleg-Video

Löw findet Lob für Schulz

Nach einer Viertelstunde hatte Hannover das Geschehen gut unter Kontrolle. Ein perfekter Pass von Innenverteidiger Christian Schulz leitete die 96-Führung ein. Andreasen traf per Direktschuss. Der sehenswerte Treffer gefiel auch Löw. "Ein schönes Tor. Schulz hat das sehr gut vorbereitet", sagte der Bundestrainer in der Halbzeit den früheren Nationalspieler. Der starke Däne krönte seine Leistung mit seinem zweiten Saisontreffer, als die unsichere Kölner Abwehr auf eine Abseitsstellung spekuliert hatte.

Enke hält Hannovers Sieg fest

Nach einer Standpauke von Daum in der Pause kamen die Kölner mit viel Elan aus der Kabine. Der eingewechselte Nemanja Vucicevic legte zunächst für Torjäger Novakovic auf und prüfte kurz danach selbst 96-Schlussmann Robert Enke. Der Nationalkeeper konnte sich auch in der Folgezeit noch mehrfach auszeichnen und so bei Löw punkten. Letztlich brachten die seit elf Heimpartien ungeschlagenen Gastgeber den Erfolg mit Glück und Geschick über die Runden.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal