Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Red Bull Racing bald mit Mercedes-Motor?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Red Bull Racing  

Die roten Bullen haben ein Auge auf Mercedes geworfen

23.04.2009, 12:19 Uhr | Motorsport-Total.com

Bald schon mit Mercedes-Power unterwegs? Red Bull Racing (Foto: xpb.cc)Bald schon mit Mercedes-Power unterwegs? Red Bull Racing (Foto: xpb.cc) Dass Sebastian Vettel bereits in der kommenden Saison in einem Team wie Ferrari oder McLaren-Mercedes nach dem WM-Titel greift, davon ist derzeit nicht auszugehen. Allerdings könnte der deutsche Youngster 2010 mit einem Mercedes-Motor, eingebettet in das Red-Bull-Chassis, an den Start gehen. Wie das Internet-Fachportal "autosport.com" berichtet, hat Vettels Team ein Auge auf die deutschen Triebwerke geworfen.

Das Interesse an den Motoren von Mercedes kommt nicht überraschend. Immerhin beliefern die Stuttgarter in dieser Saison Brawn GP - und die fahren die Konkurrenz im Moment in Grund und Boden.

Video Preview: eine Runde in Bahrain

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Horner hält Mercedes-Motor für stärkstes Aggregat

Grundsätzlich sein man bei Red Bull zwar mit Motorenlieferant Renault zufrieden. "Der Motor hat eine gute Leistung und ist, nachdem Ende letzten Jahres eine Angleichung erlaubt wurde, durchaus vergleichbar mit allen anderen Formel-1-Triebwerken." Nur hält Horner den Mercedes-Motor für das "derzeit stärkste Aggregat."

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Kein Zeitdruck bei der Suche nach dem passenden Motor

Zeitdruck in dieser Verhandlungssache gibt es auch nicht mehr, das habe Ross Brawn bewiesen. Dessen Auto wurde eigentlich unter dem Honda-Label konstruiert. Nach dem Rückzug der Japaner im Winter wurde zunächst gemutmaßt, Brawn würde sich aufgrund seiner Beziehungen Ferrari-Motoren sichern, aber dann sprang Mercedes ein. Für Horner ein beispielgebender Prozess: "Du kannst bis zur letzten Minute einen Motorwechsel vornehmen. In unseren Zeiten ähneln die Blöcke einander."

Video Formel-1-Gastspiele in Afrika
Video Techno: Hitze, Sand und Lufthutze
Video Land und Leute: Bahrain

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal