Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Bahrain: Timo Glock mit Bestzeit, dann technischer Defekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samstags-Training in Sakhir  

Timo Glock: Erst Bestzeit, dann technischer Defekt

25.04.2009, 11:26 Uhr | Norman Gosch

Schnellster Mann im Samstags-Training: Timo Glock (Foto: xpb.cc)Schnellster Mann im Samstags-Training: Timo Glock (Foto: xpb.cc) Abschlusstraining in der Wüste von Bahrain: Beim letzten Kräftemessen vor dem Qualifying drehte Timo Glock im Toyota die schnellste Runde - und fiel dann mit einem technischen Defekt aus. Hinter dem Deutschen reihten sich Felipe Massa, Nico Rosberg und Lewis Hamilton ein. Sebastian Vettel wurde Elfter hinter Nick Heidfeld, Adrian Sutil landete auf Position 14.

Fotos, Fotos Die besten Bilder vom GP von Bahrain

Ergebnis 3. freies Training Timo Glock rast zur Bestzeit

Video Preview: eine Runde in Bahrain
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Deutsches Trio mit fantastischem Start

Timo Glock vor Sebastian Vettel, von den t-online.de Usern gerade zum beliebtesten Deutschen in der Formel 1 gekürt, und Nico Rosberg - so stand es nach gut 25 Minuten im dritten freien Training auf dem Bahrain International Circuit. Ein aus deutscher Sicht natürlich hervorragendes Ergebnis, das im Ansatz die starken Leistungen des Trios vom Vortag unterstrich. Die zu diesem Zeitpunkt gefahrenen Rundenzeiten aber waren noch lange nicht das, was die Strecke in perfektem Zustand zu liefern in der Lage ist.

Online-Game Formula Fast
Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Hamilton macht im Training ernst

Dementsprechend war es kaum verwunderlich, dass sich die Reihenfolge des Klassements stetig veränderte. Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes machte dabei über lange Zeit den entschlossensten Eindruck. Mit fast jeder Umrundung des Kurses produzierte der Weltmeister neue Bestmarken, an denen die Konkurrenz schwer zu knacken hatte. Allerdings waren Hamiltons Zeiten mit der weicheren der beiden Reifenmischungen herausgefahren worden.

Video Techno: Hitze, Sand und eine Lufthutze

Glock: erst Bestzeit, dann der Ausfall

Als die anderen Teams die Pneus mit der grünen Markierung aufzogen, purzelten auch ihre Zeiten. Timo Glock knackte als erster die Marke von Hamilton, ehe er vier Minuten vor Ende der Trainingssession plötzlich mit abgestorbenem Motor von der Piste rollte. Bei dem bislang dominierenden Team der Saison, Brawn GP, läuft es an diesem Wochenende nicht rund. Jenson Button und Rubens Barrichello lagen nur auf den Plätzen 15 und 16.

Starker Auftritt des deutschen Quintetts

Glocks Zeit wurde nicht mehr geknackt, aber die übrigen deutschen piloten zeigten, dass an diesem Wochenende durchaus mit ihnen zu rechnen ist. So belegte Nico Rosberg am Ende Rang drei, Nick Heidfeld und Sebastian Vettel fanden sich auf den Positionen zehn und elf wieder. Adrian Sutil im Force India, der an diesem Wochenende mit einem neuen Doppeldiffusor startet, wurde guter 14.

Video Formel-1-Gastspiele in Afrika
Video Land und Leute: Bahrain

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnis 1. freies Training BMW-Duo auf Rang zwei und drei
Ergebnis 2. freies Training Rosberg hängt die Konkurrenz ab

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal