Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Bahrain: Jenson Button setzt auf Sebastian Vettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen in Sakhir  

Button setzt fürs Wüsten-Rennen auf Vettel

26.04.2009, 11:34 Uhr | Norman Gosch

Sebastian Vettel: Holt er heute seinen zweiten Saisonsieg? (Foto: xpb.cc)Sebastian Vettel: Holt er heute seinen zweiten Saisonsieg? (Foto: xpb.cc) Mit dem Großen Preis von Bahrain steht heute das vierte Rennen der noch jungen Saison auf dem Plan. Gleich zwei deutsche Fahrer liegen in der Wüste von Sakhir aussichtsreicher Position auf den Sieg: Timo Glock startet neben seinem Toyota-Teamkollegen Jarno Trulli aus der ersten Startreihe, gleich dahinter auf Rang drei liegt Sebastian Vettel. Und die Experten sind sich einig: Vettel hat die besten Karten.

Der Sieger des Shanghai-Rennens hat im Vergleich zu Polesetter Trulli Benzin für drei zusätzliche Runden an Bord. Demnach könnte er schon beim ersten Stopp die Führung übernehmen. Verfolgen Sie das Rennen ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Fotos, Fotos Die besten Bilder vom GP von Bahrain

Video Preview: eine Runde in Bahrain
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Button setzt fürs Rennen auf Vettel

Der WM-Führende Jenson Button, im Qualifying nicht über Rang vier hinausgekommen, schätzt Vettel als größten Gegner im Rennen ein. "Er wird konkurrenzfähig sein, denn ihre Geschwindigkeit war im zweiten Qualifying-Teil sehr gut", sagte der Brite nach dem Zeitfahren. "Zudem denke ich, dass Red Bull schwerer ist als Toyota. Meiner Meinung nach fuhr Jarno eine super Runde, das denke ich wirklich. Aber Red Bull ist womöglich ein klein wenig schneller."

Online-Game Formula Fast

Einstoppstrategie bei BMW Sauber

Erwartungsgemäß viel Benzin mitgenommen haben die beiden Ferraris von Felipe Massa und Kimi Räikkönen, ebenso schwer unterwegs war Nico Rosberg. Diese drei werden - gemessen an den Benzinmengen - wohl einen sehr langen ersten Stint fahren. Am allerspätesten, nämlich in Runde 32 und 33, werden aber Nick Heidfeld und Robert Kubica an der Box erwartet, die die Benzinmenge frei wählen konnten. Das BMW Sauber F1 Team versucht, das Wochenende mit einer Einstoppstrategie noch zu retten.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Voraussichtlicher erster Boxenstopp

Runde 12: Timo Glock
Runde 14: Jarno Trulli, Rubens Barrichello, Fernando Alonso
Runde 15: Jenson Button, Lewis Hamilton, Giancarlo Fisichella
Runde 16: Mark Webber
Runde 17: Sebastian Vettel
Runde 19: Felipe Massa
Runde 20: Sébastien Bourdais
Runde 22: Nico Rosberg, Kimi Räikkönen
Runde 25: Heikki Kovalainen, Nelson Piquet, Sébastien Buemi, Adrian Sutil
Runde 26: Kazuki Nakajima
Runde 32: Nick Heidfeld
Runde 33: Robert Kubica

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnis Qualifying Glock verpasst die Pole nur knapp
Ergebnis 3. freies Training Timo Glock rast zur Bestzeit
Ergebnis 2. freies Training Rosberg hängt die Konkurrenz ab
Ergebnis 1. freies Training BMW-Duo auf Rang zwei und drei

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal