Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz siegt in Ingolstadt - FCK besiegt Wehen in letzter Sekunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

29. Spieltag  

Mainz schiebt sich auf den zweiten Rang vor

26.04.2009, 16:28 Uhr | dpa, t-online.de

Mainz klettert auf Rang zwei. (Foto: dpa)Mainz klettert auf Rang zwei. (Foto: dpa)Der FSV Mainz 05 hat im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga den zweiten Platz hinter dem SC Freiburg erobert. Die Rheinhessen besiegten den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt mit 4:3 (1:1) und verdrängten damit Greuther Fürth.

Verfolger 1. FC Nürnberg tritt dagegen weiter auf der Stelle. Der Club verlor mit 1:2 (1:1) beim FSV Frankfurt und muss sich mit dem vierten Platz begnügen. Mit einem 1:0 (0:0)-Sieg in letzter Sekunde konnte der 1. FC Kaiserslautern gegen Wehen Wiesbaden seine Aufstiegschance wahren. Hoffnung auf einen Aufstiegsplatz kann auch Alemannia Aachen schöpfen, das TuS Koblenz mit 1:0 (0:0) besiegte. Im Duell um den neunten Platz teilten sich Oberhausen und der TSV 1860 München nach einem 1:1 (0:0)-Unentschieden die Punkte.

Freitagsspiele Freiburg und Fürth punkten im Aufstiegskampf

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Bancé macht den Sieg perfekt

Mainz 05 unterstrich mit dem zehnten Sieg auf fremden Platz seine Auswärtsstärke und bescherte Ingolstadts Michael Wiesinger ein missglücktes Kurz-Gastspiel als Interimstrainer. Nach zweimaliger Führung der Gastgeber durch Michael Wenczel (27.) und Vratislav Lokvenc (69.) machte Srdjan Baljak (70.) mit seinem zweiten Treffer und Aristide Bancé (85.) den hart umkämpfen Mainzer Sieg perfekt.

Pleitenserie Ingolstadt entlässt Trainer Fink

Nürnbergs Serie findet ein schmerzvolles Ende

Mit der Zu-Null-Serie der Nürnberger, die erstmals seit dem 2:2 gegen Duisburg am 9. März wieder ein Gegentor kassierten, ging auch die Erfolgsserie des FCN von fünf Siegen zu Ende. Nach der Club-Führung durch Christian Eigler (34.) stellten Angelo Barletta (42.) und Christian Mikolajczak (81.) Frankfurts siebten Heimsieg in Folge sicher. In der Nachspielzeit machte der Platzverweis für Marek Mintal das nicht unverdiente Fiasko für die Franken perfekt.

Aachen mischt weiter mit

Aachen feierte dank der Tore von Hervé Oussalé (58.) und Matthias Lehmann (80./Foulelfmeter) den fünften Sieg nacheinander und unterstrich seine Aufstiegsambitionen. Auf dem Lauterer Betzenberg rettete Erik Jendrisek in der Nachspielzeit mit seinem zwölften Saisontreffer die Pfälzer vor einer Blamage und dem möglichen Aus im Aufstiegskampf.

Vertrag verlängert Duisburg hält an Neururer fest


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal