Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Jol schreibt den Titel ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Jol schreibt den Titel ab

27.04.2009, 10:48 Uhr | t-online.de

HSV-Trainer Martin Jol (Foto: imago)HSV-Trainer Martin Jol (Foto: imago) Nach der Pokal-Niederlage gegen Werder Bremen droht dem Hamburger SV nun auch im Kampf um die deutsche Meisterschaft das Aus. "Solche Fehler kann man machen, aber nicht wenn man Meister werden will", sagte Trainer Martin Jol nach dem 0:2 bei Borussia Dortmund der Hamburger "Mopo".

Der Glaube, im Bundesliga-Titelkampf eine entscheidende Rolle zu spielen, schwindet bei dem niederländischen Coach merklich: "Drei Punkte Abstand sind nicht so viel, aber wenn man den Titel holen will, muss man mehr Tore machen."

Niederlage HSV verliert beim BVB
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 29. Spieltags

Angeknackstes Nervenkostüm

Die zweite Pleite innerhalb von nur drei Tagen hat Spuren hinterlassen. Dazu kommt das späte Gegentor in Dortmund. "Ein Elfer in der 90. Minute - das bricht die Moral, ob man will oder nicht - das geht auf die Psyche", sagte Mittelfeldspieler Collin Benjamin nach der Partie.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
KönigFAN-Video Das HSV-Haus

Minimalziel Platz fünf

Jol richtet den Blick deshalb nach unten: "Es kann passieren, dass man am Ende so einer Saison mit leeren Händen dasteht. Wir müssen in der Bundesliga schwer arbeiten, um die Niederlage von Dortmund zu reparieren.“ Der Vorsprung seiner Elf auf Rang sechs schmolz auf fünf Zähler. Es geht in den verbleibenden fünf Partien deshalb auch um die Sicherung des Minimalzieles internationales Geschäft. "Noch haben wir alles in der Hand, aber wenn es nicht sein soll, müssen wir wenigstens Platz fünf sichern.“
Sportkolleg-Video Borussia Dortmund: Ein Albtraum
Sportkolleg-Video Hamburg sucht den Superstar

HSV-Boss geht optimistisch ins Duell mit Werder

Nun steht im UEFA-Cup-Halbfinale beim Angstgegner Werder Bremen die nächste Titelchance auf dem Spiel. Das zweite von insgesamt vier Duellen innerhalb von 19 Tagen gegen den Nord-Rivalen wollen die Hamburger mit körperlicher und geistiger Frische angehen. "Wir haben fünf Tage Zeit zum Regenerieren. Das ist für uns Luxus. Angst hat bei uns keiner", sagte Kapitän David Jarolim. Und auch HSV-Boss Bernd Hoffmann geht trotz des Negativtrends optimistisch in die entscheidenden Saisonwochen: "Die Saison fühlt sich für uns überragend an. Die Stimmung in Stadt und Verein ist sensationell. Wir sind in der Spur."

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal