Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Endspurt im Titelkampf - Wer macht das Rennen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball - Bundesliga  

Endspurt im Titelkampf - Wer macht das Rennen?

27.04.2009, 11:25 Uhr | t-online.de

Wer holt die Meisterschale? Spannung im Bundesliga-Endspurt. (Foto: imago)Wer holt die Meisterschale? Spannung im Bundesliga-Endspurt. (Foto: imago) Die Liga biegt auf die Zielgerade ein, doch ein richtiger Titelkandidat kristallisiert sich noch nicht heraus. Der Schlussspurt verspricht so spannend zu werden, wie schon lange nicht mehr. Mit dem VfL Wolfsburg, Hertha BSC, Bayern München, dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart kämpfen fünf Teams um den Titel - doch wer hat am Ende die Nase vorn?

Eine ernsthafte Prognose fällt in Anbetracht der Masse an potenziellen Kandidaten schwer. Ein Blick aufs Restprogramm lässt nur vage Vermutungen zu, denn Überraschungen wie die Auswärtspleite des Tabellenführers aus Wolfsburg bei Energie Cottbus und die Heimniederlage der Bayern gegen Schalke 04 erschweren eine diesbezügliche Vorhersage massiv.

Gefeuert Klinsmann in München entlassen
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 29. Spieltags
Freitagsspiel Hertha ist wieder oben dran
KönigFAN-Video Scholli und Olli für Bayern

Die Bayern wissen, wie man's macht

Zieht man den psychologischen Faktor heran, dann genießt Bayern München leichte Vorteile. Schon oft war es so, dass der Titel für die verwöhnten Münchener in weite Ferne gerückt war, doch der Glaube an die eigene Stärke und die flatternden Nerven der Konkurrenz ließen die Bayern am Ende der Saison wieder jubeln. Mit der Entlassung von Trainer Jürgen Klinsmann haben die Verantwortlichen ein Zeichen gesetzt, mit Jupp Heynckes kehrt ein erfahrener Mann auf die Bayern-Bank zurück. Jetzt hat die Star-Truppe kein Alibi mehr und kann nochmal voll angreifen.

Abgehakt Jol schreibt Meistertitel ab

Stuttgart kann zwei Konkurrenten ausschalten

Heim- und Auswärtsspiele anzuführen, wenn es um Vorteile im Titelrennen gehen soll, ist ebenso müßig. Letztlich müssen alle Spiele gewonnen werden, um ganz oben zu stehen, und das eigene Publikum ist kein Garant für die volle Punktzahl. Das mussten die Bayern bei ihrer knappen Heimniederlage gegen Schalke 04 am Wochenende bitter erfahren. Jedoch gibt es noch einige direkte Duelle der Titelanwärter, die den Ausgang beeinflussen können. So rollt der bislang unter Teamchef Markus Babbel noch ungeschlagene VfB Stuttgart kontinuierlich das Feld von hinten auf. Zwei direkten Konkurrenten, dem VfL Wolfsburg zu Hause und am letzten Spieltag den Bayern in München, könnten die Schwaben die Punkte wegnehmen und so an die Spitze stürmen - immer vorausgesetzt, der VfB gewinnt auch seine übrigen Partien.

Serie Stuttgart weiter auf dem Vormarsch

HSV und Hertha nur Außenseiter

In Hamburg und Berlin will man vom Titel nichts (mehr) wissen. HSV-Coach Martin Jol hat nach der 2:0-Niederlage in Dortmund die Meisterschaft abgehakt, für Herthas Trainer Lucien Favre zählt nur die direkte Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb. Zumal die Hamburger sich ja auch noch Hoffnungen auf den Gewinn des UEFA-Pokals machen können. Groß ist aber auch die Gefahr für die Hanseaten, am Ende der Saison mit leeren Händen dazustehen.

Rafinha Rätselraten um Bayern-Wechsel
Demichelis "Wir werden kämpfen wie nie"

Statistik: Offensive schlägt Defensive

Zieht man die Statistik zu Rate, zahlt es sich aus, auf die Offensive zu setzen, anstatt sich die Meisterschaft zu ermauern. Nur 26 Mal in 45 Bundesliga-Jahren wurde die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren Meister. In der vergangenen Spielzeit ließ Bayern München nur 21 Gegentore zu, lediglich eine Niederlage hatten die Bayern 1986/87 zu Buche stehen. 2000/01 waren es gleich neun Pleiten, Meister wurden die Mannen von der Isar dennoch.

Erfahrung spricht für Bayern

Letzter Punkt ist die Erfahrung. Der Rekordmeister weiß, wie man's macht, andere Vereine wie der HSV und der VfB müssen sich wohl erst wieder dran gewöhnen, dem VfL Wolfsburg fehlt gar ganz die Erfahrung mit großen Titeln. Wenngleich nur zwei der fünf Trainer, die das Meisterrennen unter sich ausmachen, die Schale als Coach schon hochhalten konnte: Wolfsburgs Felix Magath wurde 2005 und 2006 mit den Bayern Meister, Jupp Heynckes in den Jahren 1989 und 1990. Herthas Lucien Favre holte immerhin den Titel (2006, 2007) in der Schweiz. Markus Babbel (Stuttgart), und Jürgen Klinsmann (Bayern) konnten zwar als Spieler die Salatschüssel präsentieren, als Trainer sind sie wie Martin Jol (HSV) in dieser Hinsicht Frischlinge.

Das Restprogramm der Titelanwärter

VfL Wolfsburg

Bayern München

Hamburger SV

2.5.
9.5.
12.5.
16.5.
23.5.

Hoffenheim (H)
Stuttgart (A)
Dortmund (H)
Hannover (A)
Bremen (H)

2.5.
9.5.
12.5.
16.5.
23.5.

Gladbach (H)
Cottbus (A)
Leverkusen (H)
Hoffenheim (A)
Stuttgart (H)

3.5.
10.5.
13.5.
16.5.
23.5.

Hertha BSC (H)
Bremen (A)
Bochum (H)
Köln (H)
Frankfurt (A)

Hertha BSC

VfB Stuttgart

3.5.
9.5.
12.5.
16.5.
23.5.

Hamburg (A)
Bochum (H)
Köln (A)
Schalke (H)
Karlsruher (A)

2.5.
9.5.
13.5.
16.5.
23.5.

Bielefeld (A)
Wolfsburg (H)
Schalke (A)
Cottbus (H)
FC Bayern (A)

*(H)=Heimspiel,

(A)=Auswärtsspiel


Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal