Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Reaktionen zur Klinsmann-Entlassung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Reaktionen zur Klinsmann-Entlassung

27.04.2009, 14:46 Uhr | t-online.de

Die Entlassung von Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann hat für Überraschung, aber auch für Verständnis unter Fußball-Experten gesorgt. Aber auch die Inthronisierung von Jupp Heynckes als Cheftrainer für die letzten fünf Saisonspiele hat innerhalb der Bundesliga Aufsehen erregt.

Kommentar Klinsmann ist gescheitert
Bayern München Klinsmann gefeuert
FC Bayern Klinsmanns Katastrophensaison
KönigFAN-Video Pro und Kontra Klinsmann

Die Stimmen in der Übersicht

Helmut Markwort (Aufsichtsratsmitglied Bayern München): "Am liebsten hätte Jürgen Klinsmann auch noch eine Sprachschule oder Psychologieschule gewollt."

Sepp Maier (Ex-Nationaltorwart bei Bayern 3): "Nach den letzten Ergebnissen war das ein ganz normaler Vorgang. Ich glaube, das wäre nicht nur dem Klinsmann, sondern jedem Trainer vom FC Bayern passiert. Ein guter Trainer braucht auch eine gute Mannschaft. Ich glaube, beim FC Bayern findet Jupp Heynckes das Material, dass die wieder aus dem Sumpf herauskommen und wieder Deutscher Meister werden. Die anderen sind zu dumm dazu!"

Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt): "Die Entscheidung überrascht mich schon. Die Bayern hatten sich ja für ein völlig neues Konzept entschieden. Vom Grundsatz her bin ich der Meinung, dass man dann auch mehr Beharrlichkeit zeigen muss. Ich bin natürlich nicht froh, aber wenn Klinsmann Erfolg gehabt hätte, dann hätten wir anderen Vereine alle nach diesem neuen Konzept leben müssen."

Günther Oettinger (Baden-Württembergs Ministerpräsident bei N24): "Mir tut das leid für ihn. Er ist ja ein Sympathieträger. Er war ein glänzender Fußballer. Er hat die Deutschen bei der WM als Bundestrainer gut geführt. Aber vielleicht war es ein Missverständnis."

Mario Basler (Ex-Nationalspieler bei N24): "Jürgen Klinsmann wusste sicherlich, was auf ihn zukommen könnte. Er musste damit rechnen, dass es nach dem 0:1 gegen Schalke soweit sein könnte. Die Bayern erhoffen sich, dass sie mit dem neuen Trainer die letzten fünf Spiele noch gewinnen."

Olaf Thon (Ex-Nationalspieler bei n-tv): "Die Bayern wissen, was Jupp Heynckes und Hermann Gerland können. Jürgen Klinsmann braucht sich keine Gedanken zu machen, er hat alles versucht. Vielleicht wäre es besser gewesen, zunächst einen kleinen Verein zu trainieren und nicht sofort den FC Bayern. Felix Magath hat zweimal das Double geholt und musste gehen. Da war klar, es schwer wird in diese Fußstapfen zu treten."

Steffen Heidrich (Manager Energie Cottbus): "Die Entlassung fünf Spieltage vor Saisonende ist schon überraschend. Vielleicht hat unserer Sieg gegen Wolfsburg ja dazu beigetragen, weil Bayern jetzt doch noch Meister werden kann. Jürgen Klinsmann hat in der Nationalmannschaft hervorragende Arbeit geleistet, aber der Vereinsfußball ist etwas ganz anderes. Da lassen sich seine Ideen nicht komplett übertragen."

Horst Zingraf (Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer): "Unsere Position ist klar. Wenn gemeinsam erarbeitete Ziele nicht mehr erreichbar sind, dann ist eine der erlaubten Maßnahmen, einen neuen Trainer zu beauftragen. Diese Situation ist bei den Bayern gegeben. Unter diesen Umständen, ist eine Trainer-Entlassung durchaus nachvollziehbar."

Mike Büskens (Interimstrainer Schalke 04): "Ich finde sehr schade, dass dieses Projekt schon nach zehn Monaten zu Ende geht. Jürgen Klinsmann hat uns bei der WM 2006 wunderbare Wochen beschert, aber leider ist es im Fußball so, dass man keine Zeit mehr bekommt."

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg): "Mit diesem Thema beschäftige ich mich nicht."

Wolfgang Holzhäuser (Geschäftsführer Bayer Leverkusen): "Ich äußere mich nicht zu internen Dingen bei anderen Klubs."

Video Klinsmanns Entlassung bei Bayern München

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal