Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Langkamps Wahnsinns-Tor lässt Karlsruhe wieder hoffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langkamps Wahnsinns-Tor lässt Karlsruhe wieder hoffen

28.04.2009, 14:59 Uhr | dpa

Vidal (li.) und Aduobe fixieren den Ball. (Foto: ddp)Ein Duseltor von Sebastian Langkamp hält den Karlsruher SC in der Bundesliga am Leben. Selbst gegen den schwachen Tabellen-Letzten aus Baden konnte Bayer Leverkusen seinen Arena-Fluch in der Liga nicht besiegen.

Im sechsten Rückrunden-Heimspiel im ungeliebten Ausweichquartier LTU arena musste die Bayer-Elf sogar eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den Abstiegskandidaten hinnehmen, der nach dem Ende der Serie von neun Spielen ohne Sieg wieder ein wenig Hoffnung schöpfen kann. Bayer aber wartet weiter auf den ersten Dreier in einem Punktspiel in Düsseldorf.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 29. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Sensationeller KSC-Treffer

Vor nur 23.500 Zuschauern sorgte Langkamp mit seinem ersten Bundesliga-Tor (72. Minute) eher zufällig für die Entscheidung. Er grätschte in Höhe der Mittellinie in einen Ball hinein, der sich dann aus großer Distanz hinweg über den weit vor seinem Tor stehenden Nationalkeeper Rene Adler ins Tor senkte und dem KSC den zweiten Auswärtssieg der Saison bescherte.

Sportkolleg-Video

Kroos in der Anfangsformation

Bayer-Coach Bruno Labbadia bot vier Tage nach dem Einzug ins Pokalfinale für Bayern-Leihspieler Toni Kroos wieder Tranquillo Barnetta in der Startelf auf, für den Gelb-gesperrten Michal Kadlec erhielt Constant Djakpa eine Chance. Bei den Gästen konnte Trainer Edmund Becker auf den mit acht Toren besten KSC-Torschützen Sebastian Freis zurückgreifen, der trotz einer Innenbandverletzung auflief. Allerdings fehlten Mittelfeldspieler Lars Stindl (grippaler Infekt) und Maik Franz (Gelb-Sperre).

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Vidal verpasst Führung

Beide Mannschaften fanden schwer ins Spiel und entwickelten wenig wirkliche Torgefahr. Barnetta (6.) versuchte es mit einem Distanzschuss, der aber deutlich am Tor vorbei strich. Auf der Gegenseite prüfte Antonio da Silva (8.) Rene Adler. Doch der Bayer-Keeper ließ sich nicht überraschen. Die beste Möglichkeit hatte Arturo Vidal, der mit einem Schuss ins kurze Eck aber am aufmerksamen KSC-Schlussmann Markus Miller (20.) scheiterte. Insgesamt waren alle Aktionen zu behäbig und unpräzise.

Schwaches Niveau

Der KSC, der auswärts bis dato erst magere vier Punkte geholt hatte, versteckte sich zwar nicht, verstolperte vor dem gegnerischen Tor aber zu häufig den Ball und präsentierte sich wie ein mutloser Absteiger. Da sich auch Leverkusen schwertat mit klaren und schnellen Aktionen, stand die Partie bis zur Pause auf unterstem Niveau. Die Zuschauer pfiffen zurecht.

Dritte Heimpleite in der Rückrunde

In der zweiten Halbzeit kam für den erneut enttäuschenden Nationalstürmer Patrick Helmes der Grieche Angelos Charisteas, Gonzalo Castro ersetzte Vidal. Doch die ideenlosen Angriffsbemühungen wurden nicht besser. Eigentlich hatte keine Mannschaft den Sieg verdient, doch am Ende musste der Pokalfinalist nach Langkamps Bogenlampe im sechsten Rückrunden-Heimspiel sogar die dritte Niederlage einstecken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal